Zhuangzi Zitat - Der Schatten

Zhuangzi

Da war ein Mann, den der Anblick seines eigenen Schattens derart irritierte und dem seine eigene Fußspur ein solches Ärgernis war, dass er beschloss, sich beider zu entledigen. Als Lösung fiel ihm ein, vor ihnen davon zulaufen.
Also stand er auf und lief los. Aber jedes Mal, wenn er seinen Fuß aufsetzte, war da eine weitere Fußspur und sein Schatten hielt mĂŒhelos Schritt mit ihm.
Er fĂŒhrte sein versagen darauf zurĂŒck, dass er nicht schnell genug lief. Also lief er immer schneller, ohne anzuhalten, bis er schließlich tot zu Boden sank.
HĂ€tte er einfach nur ein schattiges PlĂ€tzchen aufgesucht, dann wĂ€re sein Schatten verschwunden, und hĂ€tte er sich hingesetzt und reglos verweilt, dann hĂ€tte es keine Fußspur gegeben. Doch eben dies fiel ihm nicht ein.

Zhuangzi (chinesischer Philosoph und Dichter)

Weitere Zitate von Zhuangzi