David Bohm Zitat - Die Unteilbarkeit des Vorganges

David Bohm

Die Unteilbarkeit des Vorganges bedeutet, daß die Übergänge zwischen verschiedenen Zuständen in gewissem Sinne einheitlich sind. Das heißt, es hat keinen Sinn, davon zu sprechen, das System würde eine Reihe von Zwischenzuständen durchlaufen - ähnlich dem Anfangs- und dem Endzustand. Dies ist natürlich ein großer Unterschied zur klassischen Physik, die solche Zwischenstadien für jede Zustandsänderung voraussetzt.

David Bohm (US-amerikanischer Quantenphysiker und Philosoph)

Weitere Zitate von David Bohm