Ryokan Zitat - Lasse ich meine Natur fließen

Ryokan

Ohne dem kleinsten bisschen Ehrgeiz übrig
lasse ich meine Natur fließen
wo sie hin will.
Es gibt noch für zehn Tage Reis
in meiner Tasche
und neben dem Herd
ein Bund Feuerholz.

Wer plappert da von Illusion oder Nirwana?

Ich vergesse den gleichen nichtssagenden Staub
eines guten Namens und Reichtums,
und während ich auf den nächtlichen Regen höre,
wie er auf das Dach meiner Hütte prasselt,
sitze ich entspannt,
beide Beine ausgestreckt.

Ryokan (Zen-Buddhistischer Mönch der japanischen Soto-shu)

Weitere Zitate von Ryokan