Ken Wilber Zitat - Dualistische Sicht des Erleben

Ken Wilber

Wie wir uns ständig uns selber, anderen und der Welt entfremden, indem wir unser gegenwärtiges Erleben in verschiedene Teile zerlegen, die durch Grenzen getrennt sind. Wir spalten unser Gewahrsein künstlich in Abteilungen auf: Subjekt/Objekt, Leben/Tod, Leib/Seele, Inneres/Äußeres, Verstand/Gefühl – eine Trennungslegung, die zur Folge hat, dass ein Erleben das andere einschneidend stört und das Leben sich selbst bekämpft. Das Ergebnis ist einfach Unglücklich sein, auch wenn man ihm viele andere Namen gibt.

Ken Wilber (US-amerikanischer Autor im Bereich der Integralen Theorie)

Weitere Zitate von Ken Wilber