zitat Beim Menschen ist kein Ding unmöglich, im Schlimmen wie im Guten.

Christian Morgenstern

böse Dinge Gut Menschen Möglichkeit
zitat Bemerke, wie die Tiere das Gras abrupfen. So groß ihre Mäuler auch sein mögen, sie tun der Pflanze selbst nie etwas zuleide, entwurzeln sie niemals. So handle auch der starke Mensch gegen alles, was Natur heißt, sein eigenes Geschlecht voran. Er verstehe die Kunst: vom Leben zu nehmen, ohne ihm zu schaden.

Christian Morgenstern

Leben Lebensweise Menschen Natur √Ėkologisch Schaden Tiere Verstehen
zitat Darum können Zeitungen so sehr schaden, weil sie den Geist so unsäglich dezentrieren, recht eigentlich zerstreuen.

Christian Morgenstern

Geist Schaden Verwirrung Zeitung
zitat Das Leben zeugt Blumen und Bienen. Blumen, das sind die schöpferischen Geister, und Bienen die andern, die daraus Honig sammeln.

Christian Morgenstern

Bienen Blume Leben Miteinander Natur √Ėkologisch
zitat Den Charakter eines Menschen erkennt man an den Scherzen, die er √ľbelnimmt.

Christian Morgenstern

Charakter Erkenntnis Menschen Spaß Übel
zitat Den Wolken wird vielleicht einstmals eine besondere Verehrung gezollt werden; als der einzigen sichtbaren Schranke, die den Menschen vom unendlichen Raum trennt, als der gn√§dige Vorhang vor der offenen vierten Wand unserer Erdenb√ľhne.

Christian Morgenstern

Ehre Erde Grenze Menschen Raum Trennung Wolken
zitat Der Körper, der Übersetzer der Seele (Gottes) ins Sichtbare.

Christian Morgenstern

Gott Körper Seele Sichtweise
zitat Der Mensch ist ein Exempel der beispiellosen Geduld der Natur.

Christian Morgenstern

Beispiel Geduld Menschen Natur