zitat Was wir in unserem Leben getan haben, formt uns zu dem, der wir sind, wenn wir sterben. Und alles, wirklich alles, z├Ąhlt.

Sogyal Rinpoche

Handlung Karma Leben sterben
zitat Weil das Gesetz von Karma zwangsl├Ąufig und unfehlbar ist, verletzen wir letztlich immer uns selbst, wenn wir anderen schaden; wenn wir sie aber gl├╝cklich machen, schaffen wir damit f├╝r uns selbst zuk├╝nftiges Gl├╝ck.

Sogyal Rinpoche

Gesetz Gl├╝cklich Karma Schaden Selbst Zukunft
zitat Wenn du dein vergangenes Leben kennenlernen willst, schau deine jetzigen Umst├Ąnde an; wenn du dein zuk├╝nftiges Leben erkennen willst, schau deine gegenw├Ąrtigen Handlungen an.

Sogyal Rinpoche

Erkennen Gegenwart Handlung Leben Vergangenheit Zukunft
zitat Wenn Sie dann jemandem begegnen, der leidet, wird Ihr erster Impuls nicht Bedauern sein, sondern tiefes Mitgef├╝hl. Sie empfinden diesem Menschen gegen├╝ber Achtung, ja sogar Dankbarkeit, denn Sie wissen: Wer immer Ihnen durch sein Leid hilft, Mitgef├╝hl zu empfinden, macht Ihnen in der Tat eines der gr├Â├čten Geschenke. Er hilft Ihnen n├Ąmlich genau die Eigenschaft in sich zu entwickeln, die Sie in Ihrem Fortschreiten zur Erleuchtung am dringendsten brauchen.

Sogyal Rinpoche

Dankbarkeit Empfinden Erleuchtung Fortschritt Geschenke Hilfe Leiden Menschen Mitgef├╝hl Wissen
zitat Wenn Sie meditieren, ist es wichtig, das richtige innere Klima zu schaffen. Alle M├╝he und aller Kampf r├╝hrt von fehlender Offenheit her, und deshalb ist es f├╝r das Gelingen Ihrer Meditation von entscheidender Bedeutung, sich richtig einzustimmen. In einer geistigen Atmosph├Ąre von Humor, Offenheit und Gelassenheit gelingt Meditation ganz m├╝helos.

Sogyal Rinpoche

Gelassenheit Kampf Meditation Offenheit
zitat Zuh├Âren ist sehr viel schwieriger, als gemeinhin angenommen wird; wirkliches Zuh├Âren, wie die Meister es verstehen, bedeutet, uns selbst v├Âllig loszulassen, alle Informationen, Konzepte, Vorstellungen und Vorurteile fallenzulassen, mit denen unsere K├Âpfe so vollgestopft sind.

Sogyal Rinpoche

Information Konzept Loslassen Meister Verstehen Vorstellung Vorurteil Zuh├Âren