zitat Man braucht vor niemand Angst zu haben. Wenn man jemanden fĂŒrchtet, dann kommt es daher, dass man diesem Jemand Macht ĂŒber sich eingerĂ€umt hat.

(Demian)

Hermann Hesse

Angst Furcht Konflikt Kontrolle Macht
zitat Man konnte den Leuten in ihrer Dummheit zusehen, man konnte ĂŒber sie lachen oder Mitleid mit ihnen haben, aber man musste sie ihrer Wege gehen lassen.

(VorfrĂŒhling)

Hermann Hesse

Dummheit Gehen Lachen Leben Menschen Mitleid Raum Weg
zitat Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber fĂŒhrt!

(Demian)

Hermann Hesse

Gehen Menschen Selbst Weg Welt
zitat Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber fĂŒhrt.

(Demian)

Hermann Hesse

Gehen Menschen Selbst Weg Widerstand
zitat Nichts ist gefÀhrlicher und seelenmordender als die bestÀndige BeschÀftigung mit dem eigenen Wesen und Ergehen, der eigenen einsamen Unzufriedenheit und SchwÀche.

(Der Weltverbesserer)

Hermann Hesse

BeschÀftigung Gefahr SchwÀche Seele Unzufriedenheit Wesen
zitat Nun, aller höhere Humor fÀngt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt.

(Der Steppenwolf)

Hermann Hesse

Ernst Identifikation Leichtigkeit
zitat Nun, die Leidenschaft ist immer ein RĂ€tsel und unerklĂ€rbar, und leider ist es gewiss, dass das Leben seine schönsten Kinder nicht schont und dass hĂ€ufig die herrlichsten Menschen gerade das lieben mĂŒssen, was sie zugrunde richtet.

(Gertrud)

Hermann Hesse

ErklÀrung Kinder Leben Leidenschaft RÀtsel
zitat Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.

(Demian)

Hermann Hesse

Denken Einklang Leben Wert
zitat Seele ist Liebe, Seele ist Zukunft, und alles andere ist nur Ding, nur Stoff, nur Hindernis, unsere göttliche Kraft im Formen und im Zerbrechen daran zu ĂŒben.

Hermann Hesse

Dinge Gott Hindernis Seele Zukunft
zitat Seltsam im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum kennt den andern,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war,
Nun, da der Nebel fÀllt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allen ihn trennt.

Seltsam im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.

(Eine Fußreise im Herbst)

Hermann Hesse

Baum Dunkelheit Einsamkeit Freunde Leben Stein Wandern Weise