zitat Wenn „dein Wille geschehe“ bedingungslos und ohne die geringsten Vorbehalte akzeptiert wird und man ohne das geringste Gefühl persönlicher Täterschaft das tut, wofür man programmiert worden ist, dann kann es kein Gefühl von Schuld und Sünde geben. Nur wenn man am Leben teilnehmen kann und alles, was geschieht, als Gottes Wille in dem Moment akzeptieren kann – egal ob Freud oder Leid, Glück oder Unglück, Erfolg oder Misserfolg -, dann bedeutet das Selbstverwirklichung. In diesem Sinne nimmt der Weise, ohne in seinem Verstand die Bürde von Schuld und Sünde herumzutragen, am Leben teil.

Ramesh Balsekar

akzeptieren Erfolg GefĂĽhl Gott Leiden Misserfolg Schuld Selbstverwirklichung SĂĽnde Wille
zitat Wir sind nichts als Bewusstsein, sind nie etwas anderes gewesen. Vielleicht wäre es einfacher, die Wahrheit zu "verstehen", wenn man sich vorstellen könnte, dass es niemals und zu keinem Zeitpunkt ein "wir" gegeben hat. "Wir" sehen uns, bewusst oder unbewusst, als empfindungsfähige Wesen und daher als von der Manifestation getrennt: "Wir" sind das Subjekt und der Rest der Manifestation ist das Objekt.

Ramesh Balsekar

Empfinden Manifest Objekt Subjekt Verstehen Vorstellung Wahrheit