zitat Aber das GlĂŒck kann nie kommen. Sind die UmstĂ€nde endlich gefĂŒgig gemacht, so verlegt die Natur den Kampf von aussen nach innen und bringt allmĂ€hlich in unserm Herzen eine Wandlung hervor, so dass es etwas anderes wĂŒnscht, als was ihm zuteil werden wird.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Herz Innern Kampf Natur Wandel Wunsch
zitat Alle unsere GefĂŒhle, in denen wir die Freuden und Leiden einer wirklichen Person miterleben, kommen auch nur durch ein Bild zustande, das wir uns von diesem GlĂŒck oder Mißgeschick machen.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Bilder Erleben Freude GefĂŒhl Leiden Missgeschicke UnglĂŒck
zitat Da eine Idee aber nichts Materielles an sich hat, können auch Leute, die nur materiell die Umgebung eines Menschen bilden, auf die ihn beherrschende Idee keinen Einfluß nehmen.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Idee Materie Menschen Umwelt
zitat Das BedĂŒrfnis zu sprechen hindert nicht nur am Hören, sondern auch am Sehen.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

BedĂŒrfnisse Hindernis Hören Rede Sehen
zitat Das GlĂŒck ist einzig heilsam fĂŒr den Leib, die KrĂ€fte des Geistes jedoch bringt der Schmerz zur Entfaltung.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Geist Heilung Körper Kraft Leiden Schmerzen
zitat Das Leben selbst fĂŒhrt uns nach und nach, von Fall zu Fall, zu der Wahrnehmung, dass alles das, was uns fĂŒr unser Herz oder fĂŒr unseren Geist das Allerwichtigste ist, uns nicht durch vernunftmĂ€ĂŸige Überlegung zuteil wird, sondern durch andere MĂ€chte.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Geist Herz Leben Macht Überlegen Vernunft Wahrnehmung Wichtig
zitat Dass man sich verliert, ist noch nicht schlimm, sondern dass man sich hinterher nicht wieder zurechtfinden kann.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Finden Stress Verlieren Weg
zitat Denn das GedĂ€chtnis, indem es die Vergangenheit in unverĂ€nderter Gestalt in die Gegenwart einfĂŒhrt - so nĂ€mlich, wie sie sich in dem Augenblick prĂ€sentierte, als sie selber noch Gegenwart war - bringt gerade jene große Dimension der Zeit zum Verschwinden, in der das Leben sich realisiert.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Augenblick Dimension Erinnerung Gedanken Gegenwart RealitÀt Vergangenheit Zeit
zitat Denn wenn die ErfĂŒllung, das GlĂŒck, geringfĂŒgig nur auf Grund von Sicherheit erscheinen, so haben sie doch in sich etwas UnbestĂ€ndiges, aus dem nur Kummer entstehen kann.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

ErfĂŒllung Erscheinungen Kummer Leiden Sicherheit UnbestĂ€ndig VergĂ€nglichkeit
zitat Der Geist kennt keine ausweglosen Lebenssituationen.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Geist Problem Sichtweise Situation