zitat Alle Formen der Abneigung lösen sich auf. Von der einfachen Tatsache, jemanden nicht zu lieben, bis hin zur Abscheu vor dem Kriminellen.

Matthieu Ricard

Abscheu KriminalitÀt Tatsache
zitat Betrachtet man die große Mehrzahl der menschlichen Probleme, sowohl im Persönlichen als auch auf der Ebene der gesamten Menschheit, dann sieht es ganz so aus, als rĂŒhrten sie von der UnfĂ€higkeit her, echte FĂŒrsorge fĂŒr andere zu empfinden und sich an deren Stelle zu versetzen. Gewalt ist unvorstellbar, wenn jedermann ehrlich auf das Wohl des anderen bedacht ist.

Matthieu Ricard

Empfinden FĂŒrsorge Gewalt Menschheit Problem UnfĂ€higkeit Wohl
zitat Das Selbstvertrauen ist eng verbunden mit der Übereinstimmung zwischen unserer Wahrnehmung und der Wirklichkeit.

Matthieu Ricard

RealitÀt Selbstvertrauen Wahrnehmung Wirklichkeit
zitat Dem Geist wohnt die FĂ€higkeit inne, sich selbst zu beobachten.... Man kann seine Gedanken beobachten, starke Emotionen eingeschlossen, wenn man mit dem Aspekt der reinen Achtsamkeit arbeitet, die nicht mit den Gedankeninhalten verknĂŒpft ist.

Matthieu Ricard

Emotionen Gedanken Geist
zitat Demut besteht nicht darin, dass wir uns fĂŒr minderwertig halten, sondern darin, dass wir vom GefĂŒhl unserer eigenen Wichtigkeit frei sind. Dies ist ein Zustand der natĂŒrlichen Einfachheit, der im Einklang mit unserer wahren Natur ist und uns erlaubt, die Frische des gegenwĂ€rtigen Augenblicks zu schmecken.

Matthieu Ricard

Augenblick Ausgeglichenheit Demut Einklang Frei GefĂŒhl Natur
zitat Es gibt eine bedeutsame Verbindung zwischen dem GlĂŒck und der Toleranz, in dem Sinne, dass weniger Vorurteil umso mehr GlĂŒck bedeutet. Je grĂ¶ĂŸer soziales Engagement und wohltĂ€tiger Einsatz sind, desto grĂ¶ĂŸer ist das GlĂŒck der BĂŒrger.

Matthieu Ricard

Sinn Toleranz Verbindung Vorurteil
zitat Ganz und gar von Liebe und GĂŒte erfĂŒllt zu sein ist wohl der positivste Geisterzustand, den man haben kann, und er bewirkt eine optimale Lebenseinstellung. Das heißt, du fĂŒhlst dich dauerhaft wohl, du verhĂ€ltst dich anderen gegenĂŒber altruistisch, und sie nehmen dich als guten Menschen wahr.

Matthieu Ricard

Geist GĂŒte Leben Menschen MitgefĂŒhl
zitat Gedanken sind Manifestationen der reinen Bewusstheit wie die Wellen des Ozeans, die sich aus ihm erheben und wieder in ihm auflösen.

Matthieu Ricard

Gedanken Meer Wellen
zitat Ich kann mir kein von allen Inhalten entleertes Bewusstsein vorstellen. Wenn es leer ist, wĂŒrde es nicht existieren. Es wĂ€re schlicht nicht definiert.

Matthieu Ricard

Leere
zitat Weisheit und MitgefĂŒhl werden zu den vorwiegenden EinflĂŒssen, die unser Denken, unsere Worte und unser Handeln lenken.

Matthieu Ricard

Denken Handlung MitgefĂŒhl Worte