Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Weisheiten und Zitate - Gegenstände Zitate
zitat Beschäftigt mit weltlichen Dingen, denkst Du nicht an das Nahen des Todes; geschwind aber kommt er wie der Donner, der um Dich herum wütet und tobt.

Milarepa

Beschäftigung Dinge Gegenstände Geschwindigkeit Tod
zitat Darum, wer sich seines Einflusses auf die Außenwelt freut, ist noch nicht wirklich ein Berufener.

Zhuangzi

Dao Dinge Erleuchtung Freude Gedanken Gegenstände
zitat Der einzige Grund, warum viele meinen, die Existenz Gottes und das Wesen der Seele seien schwer zu erkennen, liegt darin, dass sie ihren Geist niemals von den Sinnen ablenken und über die Körperwelten erheben.

René Descartes

Dinge Existenz Gedanken Gegenstände Geist Gott Seele Wesen
zitat Der moderne Mensch hat viele Dinge und gebraucht viele Gegenstände, aber er ist sehr wenig. Seine Gefühle, seine Denkvorgänge sind zurückgebildet wie untrainierte Muskeln.

Erich Fromm

Denken Gefühl Gegenstände Handlung Technik Zukunft
zitat Die Außendinge sind dazu da, dass man sie benützt, um durch sie das Leben zu gewinnen, nicht dass man das Leben benützt, um sie zu gewinnen.

Lü Bu We

Dinge Gegenstände Gewinn Leben
zitat Die Menschen der Masse suchen Dinge, die sich nicht erzwingen lassen, zu erzwingen, darum sind sie fortwährend in Aufregung.

Zhuangzi

Aufregung Dinge Erzwingen Gegenstände Masse Menschen
zitat Die Schönheit der Dinge existiert im Geist dessen, der sie anschaut.

David Hume

Dinge Existenz Gegenstände Geist Schönheit Sehen
zitat Ein Gegenstand, der vollkommen schön ist, regt den Künstler nicht an. Es fehlt ihm das Unvollkommene.

(Maximen zur Belehrung der Über-Gebildeten)

Oscar Wilde

Dinge Gegenstände Kunst Schön Schönheit Vollkommenheit
zitat Eine Sache, welche vielen gehört, wird schlechter verwaltet als eine Sache, die einem einzelnen gehört.

Aristoteles

Antike Besitz Dinge Gegenstände Kollektiv Pflichtgefühl
zitat Es gibt einen Zustand in der Welt, dessen Anblick uns verstellt ist, den aber die Dinge manches Mal da oder dort freigeben, wenn wir uns selbst in einem auf besondere Art erregten Zustand befinden. Und nur in ihm erblicken wir, daß die Dinge "aus Liebe" sind.

Robert Musil

Dinge Erkennen Gegenstände Welt Zustand

Andre Schneider