Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 8 - Rom Zitate und Weisheiten

Sprüche und Zitate zum Stichwort Rom


Weitere Autoren zum Thema Rom

Lucius Annaeus Seneca Marc Aurel
zitat Die Welt ist ein einziges lebendiges Wesen, ein Weltstoff und eine Weltseele. In dieses Weltbewußtsein wird alles aufgenommen so wie alles aus ihm hervorgeht, so jedoch, dass von den Einzelwesen eines des anderen Mitursache ist und auch sonst die innigste Verknüpfung unter ihnen stattfindet

Marc Aurel

Antike Fremd Seele Wandel Welt Wesen
zitat Die Zeit wird kommen, wo unsere Nachkommen sich wundern, dass wir so offenbare Dinge nicht gewusst haben.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Dinge Wissen Zeit Zukunft
zitat Du bist weniger vom morgigen Tag abhängig, wenn du den heutigen in die Hand nimmst.

Lucius Annaeus Seneca

Abhängig Antike Gegenwart Heute Morgen Zukunft
zitat Du musst doch endlich einmal begreifen, was das für ein Kosmos ist, von dem du ein Teil bist, und wer der Gestalter der Welt ist, als dessen Ausstrahlung du ins Leben tratst! Dass dir nur eine eng begrenzte Spanne Zeit vergönnt ist; nutzt du sie nicht zur Erleuchtung deiner Seele, dann wird sie eines Tages verstrichen sein und du selbst dahin, und eine zweite Möglichkeit wird dir nicht gegeben werden.

Marc Aurel

Antike Erleuchtung Erwachen Kosmos Leben Seele Welt Zeit
zitat Du wirst selber zugeben, dass das Lesen vieler Schriftsteller und der verschiedenartigsten Bücher vag und unstet macht.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Bücher Lesen Schriftsteller
zitat Echter Wert mag versteckt sein, nie bleibt er ganz verborgen.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Finden Wert
zitat Ein Ende des Trauerns findet, auch wer es nicht mit Absicht gesucht hat, mit der Zeit.

Lucius Annaeus Seneca

Absicht Antike Ende Finden Trauer Zeit
zitat Ein Gesetz muss kurz sein, dass es leichter von Unkundigen behalten wird.

Lucius Annaeus Seneca

Antike einfach Gesetz
zitat Ein großer Geist, der sich selbst richtig schätzt, rächt Beleidigungen nicht, weil er für sie keinen Sinn hat.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Beleidigen Geist Rache Sinn Sinne Sinnlos

Andre Schneider