zitat Alle Pflichten, die man unter der eisernen Rute materieller Wünsche und Anhänglichkeiten erfüllt, erzeugen Leid; doch wenn man sie als eine Art Liebhaberei betreibt, ohne bestimmte Ergebnisse zu erhoffen oder zu befürchten, bleibt der Anreiz bestehen und verschafft reines Vergnügen.

Paramahansa Yogananda

anhaften Ergebnis Erwartung Leiden Pflichten Vergnügen Wunsch
zitat Alles, was man will, kann niemand haben. Eines aber kann man: das nicht zu begehren, was man nicht hat, und heiteren Sinnes das genießen, was man hat.

Lucius Annaeus Seneca

anhaften Antike Begierden Besitz Genügsamkeit Genuss Sinne
zitat An Ärger festhalten ist wie wenn du ein glühendes Stück Kohle festhälst mit der Absicht, es nach jemandem zu werfen – derjenige, der sich dabei verbrennt, bist du selbst.

Buddha

Absicht anhaften Ärger Buddha Zorn
zitat Beim Erlernen des Weges ist es unerlässlich das Ego hinter euch lassen. Habt ihr auch tausend Sutren oder zehntausende Kommentare studiert, euch selbst aber nicht von der Verhaftung an das Ego befreit, so werdet ihr schließlich in die Dämonenhölle abstürzen.

Dogen Zenji

anhaften Befreiung Ego Hölle Lernen Weg Wichtig Zen
zitat Beim Erlernen des Weges müsst ihr das Ich hinter euch lassen. Habt ihr auch tausend Sutren oder zehntausend Kommentare studiert, euch selbst aber nicht von der Verhaftung an das Ich befreit, so werdet ihr schließlich in die Dämonenhölle abstürzen.

Dogen Zenji

anhaften Ego Hölle Leiden Lernen Weg Zen
zitat Daher ist uns jede Entbehrung für den Augenblick ziemlich leicht, aber jede Entsagung entsetzlich schwer: Denn jene trifft nur die vorübereilende Gegenwart, diese aber die Zukunft und schließt daher unzählige Entbehrungen in sich, deren Äquivalent sie ist.

Arthur Schopenhauer

anhaften Augenblick Entbehrlich Gegenwart Loslassen Schwer Verzicht Zukunft
zitat Das ich-zentrierte Anhaften an einer spirituellen Praxis ist nicht weniger problematisch als z.B. die Gier nach übermäßigem sexuellen Genuss.

Daisetz Teitaro Suzuki

anhaften Ego Genuss Gier Praxis Problem Sex Zen
zitat Der Beobachter der Geburt, des Lebens und des Todes ist ein und derselbe. Er ist der Beobachter von Schmerz und Liebe. Obwohl die Existenz in Begrenzung und Trennung leidvoll ist, lieben wir sie. Wir lieben und hassen sie zur gleichen Zeit. Wir kämpfen, wir töten, wir zerstören Leben und Besitz, und sind doch liebevoll und aufopfernd. Ein Kind pflegen wir mit Liebe und machen es auch zu Waisen. Unser Leben ist voller Widersprüche, und doch hängen wir daran

Nisargadatta Maharaj

anhaften Beobachtung Leiden Trennung Widersprüchlich
zitat Der Buddhismus glaubt weder an eine unsterbliche Seele, noch sucht er Trost in irgendeiner Vorstellung vom Leben nach dem Tode. Er stellt sich der Tatsache, dass das Leben vergänglich ist. Da es nichts zum Festhalten gibt, muss man loslassen.

(Buddhismus verstehen)

Alan Watts

anhaften Festhalten Glaube Loslassen Religion Seele Tatsache Tod Trost Unsterblichkeit Vergänglichkeit Vorstellung

Andre Schneider