Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 7 - Indische Weisheiten Zitate und Weisheiten
zitat Das Geheimnis liegt darin, sich nicht im Einssein zu verlieren, sondern sich im Einssein zu gewinnen.

Sri Aurobindo

Einheit Einklang Geheimnis Gewinn Verlieren
zitat Das ICH steigt aus dem Selbst hervor und vergisst dieses dann. Das nennt man Geburt.

Ramana Maharshi

Ego Geburt Selbst Vergessen
zitat Das ist wahre Meditation. Ganz von vorne anfangen, ohne etwas zu wissen. Wenn Sie mit Ihrem Wissen beginnen, enden Sie beim Zweifel.

Jiddu Krishnamurti

Anfang Meditation Wissen Zweifel
zitat Das Konzept "Ich bin" überdeckt das Absolute – es ist der Ursprung des Leidens und als solches unwahr. Das ist die Essenz der Spiritualität.

Nisargadatta Maharaj

Absolut Konzept Leiden Ursprung
zitat Das Leben eingehend betrachtend, ist es möglich, alles, was ist, klar zu sehen. Von nichts versklavt, ist es möglich, von allen Begierden abzulassen. Das Ergebnis ist ein Leben voller Freude und Frieden. Das heißt, wirklich allein zu leben.

Buddha

Alleinsein Begierden Betrachtung Ergebnis Freude Frieden Leben Sehen
zitat Das Leben, wie es hier und jetzt ist, eingehend betrachtend weilt der Übende in Festigkeit und Freiheit. Es gilt, uns heute zu bemühen. Morgen ist es schon zu spät. Der Tod kommt unerwartet. Wie können wir mit ihm handeln? Der Weise nennt jemanden, der es versteht, Tag und Nacht in Achtsamkeit zu weilen, jemanden, der den besseren Weg kennt, allein zu leben.

Buddha

Anstrengung Jetzt Tod Übung Weg Weise
zitat Das Selbst ist die eigenschaftslose reine Wirklichkeit, in deren Licht Körper und Ego aufleuchten. Wenn alle Gedanken zur Ruhe gekommen sind, bleibt das reine Bewusstsein zurück.

Ramana Maharshi

Ego Gedanken Körper Licht Ruhe Selbst Wirklichkeit
zitat Das Selbst ist immer der stille Nicht-Handelnde.

Nisargadatta Maharaj

Handlung Selbst Stille
zitat Das Selbst ist nicht etwas, das man erreichen kann. Wenn es erreichbar wäre, so würde das bedeuten, dass das Selbst nicht hier und jetzt gegenwärtig ist, sondern erst erlangt werden muss. Was neu erlangt wird, geht aber auch wieder verloren. Es wäre also unbeständig. Etwas Unbeständiges ist jedoch nicht wert, dass man nach ihm strebt. Deshalb sage ich, dass das Selbst nicht erreicht werden kann. Du bist das Selbst; du bist bereits DAS.

Ramana Maharshi

Bedeutung Erreichen Gegenwart Jetzt Selbst Streben Unbeständig Verlieren
zitat Das Selbst ist reines Bewusstsein. Niemand kann sich vom Selbst entfernen. Die Frage ist nur in der Dualität möglich. Aber im reinen Bewusstsein gibt es keine Dualität.

Ramana Maharshi

Dualität Entfernung Selbst

Andre Schneider