Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 31 - Indische Weisheiten Zitate und Weisheiten
zitat Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.

Mahatma Gandhi

Beständigkeit Erkennen Pflichtgefühl Tage Wahrheit
zitat Ich bin wie eine Filmleinwand, klar und leer. Die Bilder bewegen sich darüber hinweg, verschwinden wieder und lassen die Leinwand so klar und sauber zurück wie vorher. Die Leinwand wird in keiner Weise von den Bildern beeinflusst, noch beeinflusst die Leinwand die Bilder.

Nisargadatta Maharaj

Bilder Klarheit Leere Unabhängig
zitat Ich glaube nichts von dem, was man mir erzählt, nicht einmal das, was die heiligen Schriften berichten. Ich glaube nur meiner eigenen Erfahrung.

Nisargadatta Maharaj

Bibel Erfahrung Glaube Heilig Literatur
zitat Ich habe immer wieder betont, dass es keine Rolle spielt, aus welcher Quelle Sie das Wasser schöpfen, solange es rein ist und solange das Wasser den Durst der Menschen löscht.

Jiddu Krishnamurti

Durst Menschen Quelle Wasser
zitat Ich habe mich immer vor Organisationen, Gesellschaften,und Orden gefürchtet, da sie alle dazu neigen, ihre besondere Wortwahl, ihren Wortlaut als einzige Wahrheit zu betrachten.

Jiddu Krishnamurti

Betrachtung Furcht Wahrheit Worte
zitat Ich kann meine religiösen Gefühle nicht auf Kommando anschalten. Was ist das Resultat von derartigem Hohn? Religion wird zum Witz, zur schlimmsten Scheinheiligkeit. Das Resultat finden wir gegenwärtig in den Kirchen. Wie können Menschen diesen Religionsdrill aushalten? Es ist wie bei Soldaten in der Kaserne. Schultert die Waffen, kniet nieder, nehmt ein Buch, alles exakt reguliert. Fünf Minuten Gefühl, fünf Minuten Nachdenken, fünf Minuten Gebet, alles von vorherein festgelegt. Dieser Mummenschanz hat die Religion hinausgetrieben. Lasst die Kirchen Lehrsätze, Theorien, Philosophien nach Herzenslust predigen, aber wenn es zur Gottesverehrung kommt, dem wirklich praktischen Teil der Religion, dann sollte es so sein, wie Jesus es sagt: „Wenn du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen.“

Swami Vivekananda

Armee Ergebnis Gebet Gefühl Gott Individualität Jesus Kirche Menschen Philosophie Religion Soldaten Theorie
zitat Ich muss mir selbst Religion beibringen. Welches Recht hat mein Vater, alle Sorten Unsinn in meinen Kopf zu stopfen? Welches Recht haben meine Lehrer und die Gesellschaft dazu? Vielleicht sind diese Dinge gut, aber sie mögen nicht mein Weg sein. Wie viele schöne Dinge, die sich zu wundervollen spirituellen Wahrheiten entwickelt hätten, wurden im Keim erstickt durch diese schrecklichen Ideen einer Familien-Religion, einer Gesellschafts-Religion, einer National-Religion, usw. Überdenke einmal, wie viel Aberglauben gerade jetzt in deinem Kopf steckt bezüglich deiner Kindheitsreligion, oder deiner Landesreligion, und wie viel Übel dadurch bewirkt wird oder werden könnte. Der Mensch weiß nicht, welche Macht hinter jedem Gedanken und jeder Tat liegt.

Swami Vivekananda

Aberglaube Gedanken Gesellschaft Idee Individualität Kopf Lehrer Nationalität Rechte Religion Schön Übel Unsinn Vater Wahl Wahrheit Weg
zitat Ich schlief und träumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht. Ich handelte und siehe, die Pflicht ist Freude!

Rabindranath Thakur

Erkenntnis Erwachen Freude Leben Pflichten Schlafen Traum
zitat Ich verstehe unter Arbeit ein Tun, das für das Göttliche und in ständig wachsendem Maße im Einssein mit dem Göttlichen verrichtet wird - nur für das Göttliche und für nichts anderes.

Sri Aurobindo

Arbeit Einheit Gott Verstehen Wachsen

Andre Schneider