Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Weisheiten und Zitate - Ungerechtigkeit Zitate
zitat Alles Unrecht hat seinen Ursprung im Geist. Wenn der Geist verwandelt wird, wie kann dann Unrecht bleiben?

Buddha

Geist Selbsterkenntnis Ungerechtigkeit Unrecht Ursprung Verwandlung
zitat Den Guten nenne ich glücklich. Wer aber Unrecht tut, den nenne ich unglücklich.

Platon

Antike Glücklich Gut Ungerechtigkeit Unglücklich Unrecht
zitat Die Gelehrten auf Erden sind reich an geschickten Reden und scharfen Worten. Sie verwirren alles, weil sie nicht nach dem wirklichen Tatbestand streben, sondern nur darauf aus sind, einander ins Unrecht zu setzen und zu besiegen.

Lü Bu We

Erde Klugheit Recht Rede Sieg Streben Tatsache Ungerechtigkeit Unrecht Worte
zitat Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.

Platon

Antike Gerechtigkeit Ungerechtigkeit
zitat Die Übung der Geduld ist nicht allein Sache der Religion. Geduld heißt nicht, alle Ungerechtigkeiten einfach hinzunehmen. Geduld bedeutet, mit einer Haltung von Verständnis, Mitgefühl und innerer Ruhe effektive Mittel gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit anzuwenden.

Dalai Lama

Geduld Mitgefühl Religion Ruhe Ungerechtigkeit Unterdrückung Verständnis
zitat Fünf Vorsätze für den Tag:
Ich will bei der Wahrheit bleiben.
Ich will mich keiner Ungerechtigkeit beugen.
Ich will frei sein von Furcht.
Ich will keine Gewalt anwenden.
Ich will in jedem zuerst das Gute sehen.

Mahatma Gandhi

Angst Frei Gewalt Tage Toleranz Ungerechtigkeit Unglück Wahrheit
zitat Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit.

Charles Dickens

Erleben Kinder Rechte Ungerechtigkeit Wahrnehmung
zitat Nun erhalten sich aber die Gesetze in Ansehen, nicht weil sie gerecht sind, sondern weil sie Gesetze sind.

Michel de Montaigne

Gerechtigkeit Gesetz Rechte Ungerechtigkeit
zitat Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.

Marc Aurel

Antike Handlung Pflichtgefühl Ungerechtigkeit Unrecht

Andre Schneider