Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 13 - Tibetische Weisheiten Zitate und Weisheiten

Sprüche und Zitate zum Stichwort Tibetische Weisheiten

zitat Wenn jemand im eigenen Geist sich besinnt auf den ursprünglichen Zustand seines Geistes, lösen sich alle trügerischen Gedanken von selber auf in das Reich der letzten Wirklichkeit. Niemand ist mehr da, der Leiden verursacht, und niemand, der leidet.

Milarepa

Erwachen Gedanken Geist Leiden Reich Sein Selbst Ursprung Wirklichkeit Zustand
zitat Wenn Sie dann jemandem begegnen, der leidet, wird Ihr erster Impuls nicht Bedauern sein, sondern tiefes Mitgefühl. Sie empfinden diesem Menschen gegenüber Achtung, ja sogar Dankbarkeit, denn Sie wissen: Wer immer Ihnen durch sein Leid hilft, Mitgefühl zu empfinden, macht Ihnen in der Tat eines der größten Geschenke. Er hilft Ihnen nämlich genau die Eigenschaft in sich zu entwickeln, die Sie in Ihrem Fortschreiten zur Erleuchtung am dringendsten brauchen.

Sogyal Rinpoche

Dankbarkeit Empfinden Erleuchtung Fortschritt Geschenke Hilfe Leiden Menschen Mitgefühl Wissen
zitat Wenn Sie meditieren, ist es wichtig, das richtige innere Klima zu schaffen. Alle Mühe und aller Kampf rührt von fehlender Offenheit her, und deshalb ist es für das Gelingen Ihrer Meditation von entscheidender Bedeutung, sich richtig einzustimmen. In einer geistigen Atmosphäre von Humor, Offenheit und Gelassenheit gelingt Meditation ganz mühelos.

Sogyal Rinpoche

Gelassenheit Kampf Meditation Offenheit
zitat Wenn wir die Weltreligionen von einem ganz allgemeinen Standpunkt aus betrachten und ihre höchsten Ziele untersuchen, so werden wir feststellen, dass alle größeren Weltreligionen, egal ob Christentum oder Islam, Hinduismus oder Buddhismus, einen dauerhaften Zustand des Glücks anstreben. […] ein wirklich religöser Mensch sollte immer danach streben, ein besserer Mensch zu werden. Die unterschiedlichen Weltreligionen vertreten nun unterschiedliche Lehren, die uns bei der Veränderung helfen sollen.

Dalai Lama

Betrachtung Christentum Religion Veränderung Verantwortung Ziel
zitat Wer einmal von einer Schlange gebissen wurde, der faßt selbst ein Seil nur ganz vorsichtig an.

Dalai Lama

Erfahrung Furcht Vergangenheit Vorsichtig
zitat Wer etwas für einen anderen tut, darf sich nichts darauf einbilden oder selbstgefällig werden. Nicht um Belohnung soll es ihm gehen, nur eins: das Glück des anderen sei seine ganze Leidenschaft.

Dalai Lama

Belohnung Einbildung Handlung Leidenschaft Mitgefühl Selbstlos
zitat Willst du die rechte Wachsamkeit aufrechterhalten, dann darf dein Geist weder zu angespannt noch zu entspannt sein, genauso wie die Saiten einer Violine.

Kalu Rinpoche

Aufmerksamkeit Einklang Entspannen Geist
zitat Wir bemerken zudem, dass auch menschliche Wesen verschiedene akute Arten von Schmerz erleben. Da sie nicht in der Lage sind zu finden, was sie wollen, sind sie hasserfüllt und fügen einander Schaden zu. Sie leiden unter dem Schmerz, die schönen Dinge, die sie haben wollen, zu verlieren und mit den hässlichen Dingen, die sie nicht haben wollen, konfrontiert zu werden, sowie unter dem Schmerz der Armut.

Dalai Lama

Armut Begierden Hass Leiden Menschlichkeit Schmerzen
zitat Wir denken nicht ausreichend daran, dass wir all voneinander abhängig sind. Auf der schlichten materiellen Ebene sind wir für die Erfüllung unserer täglichen Bedürfnisse voneinander abhängig, und deshalb stehen wir in der Schuld aller Lebewesen.

Kalu Rinpoche

Abhängig Bedürfnisse Denken Erfüllung Materie Miteinander Schuld
zitat Wir haben keinen anderen Gott als die Freude, deren letzte Quelle in einem jeden von und liegt. Werde zu einem Zauberer, einem Magier, der das Leben transformiert. Überrasche deine Freunde, mache sie staunen, webe Theaterkulissen um sie herum. Diese Leichtigkeit schmückt das Leben. Sie verleiht deinem erwachsenen Gebaren einen übernatürlichen sagenhaften Charakter. Scheue dich nicht, das Leben wegen seiner Schönheit, seiner Wunder zu begehren - wie ein Verliebter, wie ein Verehrer.

Drukpa Rinpoche

Freude Gott Innern Leben Schönheit Überraschen Wunder

Andre Schneider