Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 4 - Gesellschaft Zitate und Weisheiten
zitat Für den Stress im modernen Alltag sei nicht die Gesellschaft verantwortlich. Dann müssten alle an Stress erkrankt sein. Die Ursache für Stress liege stattdessen in der Einstellung jedes Einzelnen. Wer nur an sich selbst denke, leide bald unter vielen unerfüllten Wünschen: Dies führt zu innerer Schwäche.

Dalai Lama

Alltag Einstellung Gesellschaft Krankheit Lebensweise Modern Schwäche Stress Wunsch
zitat Gedanken, die schockweise kommen, sind Gesindel. Gute Gedanken erscheinen in kleiner Gesellschaft. Ein göttlicher Gedanke kommt allein.

Marie von Ebner-Eschenbach

Gedanken Gesellschaft Gott Idee Visionen
zitat Ich muss mir selbst Religion beibringen. Welches Recht hat mein Vater, alle Sorten Unsinn in meinen Kopf zu stopfen? Welches Recht haben meine Lehrer und die Gesellschaft dazu? Vielleicht sind diese Dinge gut, aber sie mögen nicht mein Weg sein. Wie viele schöne Dinge, die sich zu wundervollen spirituellen Wahrheiten entwickelt hätten, wurden im Keim erstickt durch diese schrecklichen Ideen einer Familien-Religion, einer Gesellschafts-Religion, einer National-Religion, usw. Überdenke einmal, wie viel Aberglauben gerade jetzt in deinem Kopf steckt bezüglich deiner Kindheitsreligion, oder deiner Landesreligion, und wie viel Übel dadurch bewirkt wird oder werden könnte. Der Mensch weiß nicht, welche Macht hinter jedem Gedanken und jeder Tat liegt.

Swami Vivekananda

Aberglaube Gedanken Gesellschaft Idee Individualität Kopf Lehrer Nationalität Rechte Religion Schön Übel Unsinn Vater Wahl Wahrheit Weg
zitat In der Quantentheorie muß offenbar dieses Gesetz "tertium non datur" abgeändert werden.

Werner Heisenberg

Forschen Gesellschaft Physik Quantentheorie Regeln Theorie Wissenschaft
zitat Jeder Mensch trachtet danach zu (über)leben, zu wachsen und nahe bei anderen zu sein. Alles Verhalten drückt diese Zeile aus, unabhängig davon, wie gestört es erscheinen mag… Das, was die Gesellschaft krankes, verrücktes, dummes oder schlechtes Verhalten nennt, ist in Wirklichkeit der Versuch seitens des ge-kränk-ten Menschen, die bestehende Verwirrung zu signalisieren und um Hilfe zu rufen“…

Virginia Satir

Gesellschaft Hilfe Krankheit Leben Menschen Störung Überleben Verhalten Verrückt Verwirrung Wachsen Wirklichkeit
zitat Jeder Tag, vor dem dir als letztem bangt, ist der Geburtstag des Ewigen. Kommen wird der Tag, der dich der Hüllen entledigt und aus der Zeltgemeinschaft des hässlichen Leibes befreit. Schwinge dich schon jetzt, soviel du kannst, von hier empor, wende deinen Sinn dem Höheren zu!

Lucius Annaeus Seneca

Antike Befreiung Ewigkeit Gesellschaft Körper Sinn sterben Tage Tod
zitat Lärm: Gestank im Ohr. Ungezähmte Musik. Das Hauptergebnis und Bestätigungszeugnis der Zivilisation.

Ambrose Bierce

Definition Ergebnis Gesellschaft Lärm Musik Ohren Zeugnis Zivilisation Zynismus
zitat Man muss das Grundgesetz vor seinen Vätern schützen und die Verfassung vor ihren Schützern.

Wolfgang Neuss

Gefahr Gesellschaft Gesetz Politik Schutz Staat Vater
zitat Mehr als jede andere Gesellschaftsform im Verlauf der Menschheitsgeschichte hat die kapitalistische Industriegesellschaft Bedingungen äußerster Vergänglichkeit, erschreckender Wertelosigkeit und kämpferischer Unzufriedenheit und Frustration geschaffen. Eine Gesellschaftsordnung, für die der Buddhismus relevanter und notwendiger sein könnte, ist schwer vorstellbar. Mit Sicherheit sollten Buddhisten scharfe und aktive Kritiker aller gesellschaftlichen Bedingungen und Werte sein, die der verblendeten und um ihr Überleben kämpfenden Menschheit noch mehr Schmerz, Leiden, Gier und Gewalt bescheren. Gleichzeitig müssen sie für den einzelnen, von seinen zwanghaften Gewohnheitsmustern getriebenen Mitmenschen ein offenes und mitfühlendes Herz bewahren.

Philip Kapleau

Bedingungen Geschichte Gesellschaft Gier Kampf Kritik Leiden Menschheit Mitgefühl Schmerzen Unzufriedenheit Vergänglichkeit Wert Zwang
zitat Niemand irrt für sich allein. Er verbreitet seinen Unsinn auch in seiner Umgebung.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Gerede Gesellschaft Irrsinn Irrtum Lästern Unsinn

Andre Schneider