Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 84 - Fernöstliche Weisheiten Zitate und Weisheiten

Sprüche und Zitate zum Stichwort Fernöstliche Weisheiten

zitat Wer sich an seine fest geprägten Gefühle hält und sich danach richtet, der ist mit sich immer im Reinen. Was braucht der sich auf anderer Erkenntnisse zu verlassen?

Zhuangzi

Ausgeglichenheit Einklang Erkenntnis Gefühl Innern
zitat Wer sich auf seinen Lebenslauf beruft, ist ein Versager.

Kodo Sawaki

Leben Vergangenheit Versagen Zen
zitat Wer sich seiner Fehler schämt, macht sie zu Verbrechen.

Konfuzius

Fehler Offenheit Schämen Verbrechen
zitat Wer sich selbst definiert, kann nicht erfahren, wer er wirklich ist.

Laotse

Definition Erfahrung Selbst Wirklichkeit
zitat Wer sich selbst für einen guten Menschen hält, ist in Wirklichkeit keiner. Wer sich wirklich für einen schlechten Menschen hät, ist dagegen nicht so schlecht. Deshalb ist es nichts weniger als ein Beweis von geistiger Klarheit, wenn du deine Illusionen als solche erkennst. Darüberhinaus gibt es keine Illusionen mehr zu tilgen, und auch keine Wahrheit zu erstreben.

Kodo Sawaki

Beweis Geist Illusion Klarheit Wahrheit Wirklichkeit Zen
zitat Wer sich vor den Verwandlungen fürchtet, der hat den Lauf der Dinge noch nicht verstanden, er hat noch nicht verstanden, dass alle Phasen des Prozesses gleich-gültig sind und keine die eigentliche ist.

Zhuangzi

Dao Furcht Prozess Veränderung Verständnis Verwandlung
zitat Wer sich zu groß fühlt, um kleine Aufgaben zu erfüllen, ist zu klein, um mit großen betraut zu werden.

Buddha

Aufgabe Erfüllung Selbstbewusstsein
zitat Wer spät sät und früh erntet, wer früh sät und spät erntet, dessen Korn ist wenig und die Mühe bleibt vergeblich.

Lü Bu We

Anstrengung Fleißig Geduld Zeit
zitat Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

Konfuzius

Anpassen Einklang Glücklich Verändern
zitat Wer ständig neue Delikatessen verspeisen möchte, dem geht es schlecht, wenn ihm die Delikatessen ausgehen. Wer das Leben immer genießen will, dem wird dieser Genuss einmal verdorben werden. Glück findet der, der arm geboren durch eine harte Schule geht. Er versteht, dass eine Not nicht unbedingt eine Not und eine Freude nicht unbedingt eine Freude ist. Nur der Normalbürger macht ein großes Theater um nichts. Ständig dreht er sich im Kreis, läuft dem nach, was er mag, läuft vor dem davon, was er nicht mag - das größte Glück bedeutet, sich einfach darauf einzulassen.

Kodo Sawaki

Armut Freude Genuss Not Reichtum Verwöhnt Zen

Andre Schneider