Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 19 - Fernöstliche Weisheiten Zitate und Weisheiten

Sprüche und Zitate zum Stichwort Fernöstliche Weisheiten

zitat Der Trieb zum Guten ist dem Menschen eingepflanzt von Natur wie dem Wasser der Trieb, bergab zu fließen. Es gibt keinen Menschen ohne diesen natürlichen Trieb zum Guten, wie es kein Wasser gibt, das nicht abwärts flösse.

Mengzi

Güte Menschen Natur Triebe Wasser
zitat Der Übermensch steht über den Menschen, aber er steht im Einklang mit der Natur.

Zhuangzi

Einklang Meister Menschen Natur Wu-Wei
zitat Der Unwissende betrachtet den Körper als Quelle des Leids, aber für den Erleuchteten ist er die Quelle unendlicher Wonne und Freude. Und da er unangehaftet an den Körper ist, trauert er nicht, von ihm Abschied zu nehmen, wenn seine Lebensspanne zu Ende ist, da er ihn immer nur als Instrument gesehen hat.

Ramesh Balsekar

Abschied Erleuchtung Freude Körper Leiden Quelle Trauer Unwissenheit
zitat Der wahre Glaube wächst durch die Stimme eines guten Lehrers und eigenes Nachdenken.

Buddha

Denken Glaube Verständnis
zitat Der Weise hat kein verschlossenes Herz.
Die Herzen der Menschen sind ihm seine eigenes Herz.

Laotse

Herz Menschen Mitgefühl Weise
zitat Der Weise ist wie der Bogenschütze. Dieser nimmt zuerst die richtige Stellung ein und schnellt dann den Pfeil ab. Wenn er trotzdem das Ziel nicht erreicht, so gibt er nicht anderen die Schuld, sondern sucht den Fehler bei sich.

Mengzi

Erreichen Fehler Schuld Weise Ziel
zitat Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.

Laotse

Herz Raum Stille Weise Welt
zitat Der weise Mensch hat das uneingeschränkte Verstehen ohne den Schimmer eines Zweifels darüber, was Buddha in folgende Worte gefasst hat: „Ereignisse geschehen, Handlungen werden vollbracht, doch es gibt kein Individuum, das sie ausführt.“

Ramesh Balsekar

Buddha Ereignis Geschehen Handlung Verstehen Weise Zweifel
zitat Der Weise scheint in seinem Handeln langsam und ist doch schnell, er scheint zögernd und ist doch geschwind: weil er auf die rechte Zeit wartet.

Lü Bu We

Augenblick Gelegenheit Geschwindigkeit Handlung Langsamkeit Weise Zeit Zögern

Andre Schneider