Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 46 - Leben Zitate und Weisheiten
zitat Wir hängen alle nur an der Schnur eines Pendels. Wenn es abwärts schwingt, muss man nicht gleich fürchten, die Schnur sei gerissen.

Karl Heinrich Waggerl

Emotionen Furcht Gefühl Leben Vergleich
zitat Wir können unser Herz dem Leben nicht entziehen, aber wir können es so bilden und lehren, dass es dem Zufall überlegen ist und auch dem Schmerzlichen ungebrochen zuschauen kann.

(Gertrud)

Hermann Hesse

Herz Leben Lernen Schmerzen Zufall
zitat Wir leben nicht, um zu essen; wir essen um zu leben.

Sokrates

Antike Essen Gesundheit Leben
zitat Wir leben unser Leben nur provisorisch, so als hätte uns einer die Feder aufgezogen. Wir bewegen uns wie Spielzeug-Roboter, bis uns die Feder abläuft. Zazen bedeutet, sich nicht von außen die Feder aufziehen zu lassen, sondern das eigene Leben selbst zu leben.

Kodo Sawaki

Leben Meditation Selbst Selbstverwirklichung Zazen Zen
zitat Wir leben unser Leben so wie spielende Kinder im Wald: Suchen, fangen und gefangen werden. Wir verstricken uns tiefer und tiefer im Unterholz auf unserer Suche, doch bevor wir in dem Tumult irgendetwas zu fassen bekommen, finden wir uns wieder: Im Sarg.

Kodo Sawaki

Kinder Leben Spiel Suche Tod Wald Zen
zitat Wir lieben das Leben nur, weil es uns gewiss ist.

Yoshida Kenko

Leben
zitat Wir müssen uns irgend einen edlen Menschen aussuchen, den wir stets vor Augen haben, damit wir leben, als schaue er uns zu, und immer handeln, als sehe er es.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Auge Edel Handlung Ideale Leben Menschen Sehen
zitat Wir sind unausgesetzt darum bemüht, unser Leben zu gestalten, kopieren dabei aber unwillkürlich immer nur wie auf einer Zeichnung die Züge der Person, die wir sind, und nicht derjenigen, die wir sein möchten.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Kopie Leben Selbst Selbstverwirklichung Verändern
zitat Wir sollten lernen, Gott in allen Gaben und Werken zu sehen, ohne dabei mit irgendetwas zufrieden zu sein, noch durch etwas besonders angeregt zu sein. Für uns kann es keine Anheftung an eine bestimmte Weise des Verhaltens in diesem Leben geben, noch kann dies jemals richtig gewesen sein, egal wie erfolgreich wir waren oder nicht.

Meister Eckhart

anhaften Erfolg Gott Leben Lernen Verhalten Zufriedenheit

Andre Schneider