Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 218 - Weisheiten Zitate und Weisheiten
zitat Wir sind in diese Welt gekommen nicht nur, dass wir sie kennen, sondern dass wir sie bejahen.

Rabindranath Thakur

akzeptieren Annehmen Welt
zitat Wir sind nichts als Bewusstsein, sind nie etwas anderes gewesen. Vielleicht wäre es einfacher, die Wahrheit zu "verstehen", wenn man sich vorstellen könnte, dass es niemals und zu keinem Zeitpunkt ein "wir" gegeben hat. "Wir" sehen uns, bewusst oder unbewusst, als empfindungsfähige Wesen und daher als von der Manifestation getrennt: "Wir" sind das Subjekt und der Rest der Manifestation ist das Objekt.

Ramesh Balsekar

Empfinden Manifest Objekt Subjekt Verstehen Vorstellung Wahrheit
zitat Wir sind nie zufrieden: Nicht einmal mit uns selbst sind wir zufrieden, und deshalb versuchen wir unser Bestes, um ein anderer zu werden. Aber das ist genau der Punkt, an dem die Illusion anfängt. Du bist kein anderer als der, der in diesem Moment unzufrieden mit sich selbst sein Leben lebt. Keiner könnte das an deiner Stelle für dich sein. Und alles, was du in diesem Moment denkst und willst und tust, bist du selbst, unersetzbar so wie du bist - das heißt es gibt kein "wahres Selbst" außer diesem "unzufriedenen Selbst" hier und jetzt.

Kodo Sawaki

Denken Illusion Jetzt Moment Selbst Zen Zufriedenheit
zitat Wir sind nun mal zur Gemeinschaft geboren. Unsere gesellschaftliche Verbindung ist einem Steingebäude ähnlich, das einstürzen würde, wenn die Steine einander nicht wechselseitig stützten.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Gesellschaft Sozial
zitat Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken machen wir die Welt.

Buddha

Denken Entstehen Gedanken Welt
zitat Wir sollten all unsere Sorgen hinter uns lassen, ob sie jetzt berufliche Fragen oder die Mittel zum Lebensunterhalt betreffen. Wer nach außen hin den Weg so eifrig zu praktizieren scheint, als ob er ein um dem eigenen Kopf loderndes Feuer zu löschen bedacht wäre, aber diese Sorgen nicht aufgibt, kann den Weg nicht erreichen.

Dogen Zenji

Beruf Erreichen Feuer Kopf Sorge Weg Zen
zitat Wir sollten lernen, Gott in allen Gaben und Werken zu sehen, ohne dabei mit irgendetwas zufrieden zu sein, noch durch etwas besonders angeregt zu sein. Für uns kann es keine Anheftung an eine bestimmte Weise des Verhaltens in diesem Leben geben, noch kann dies jemals richtig gewesen sein, egal wie erfolgreich wir waren oder nicht.

Meister Eckhart

anhaften Erfolg Gott Leben Lernen Verhalten Zufriedenheit
zitat Wir sollten uns das Geben und das Empfangen, als einen natürlichen Austausch vorstellen, etwas, das ganz einfach geschieht.

Chögyam Trungpa

empfangen Geben Geschehen Miteinander Vorstellung Wirklichkeit
zitat Wir suchen nicht nach dem Weg. Der Buddhaweg sucht nach uns.

Kodo Sawaki

Pfad Suche Weg Zen
zitat Wir tragen einen Klumpen aus Granit in unserem Kopf herum. Das ist das, was ich unsere "Individualität" nenne: Wir wollen nicht loslassen, was uns ganz persönlich gehört. Die Männer versteifen sich auf ihr Mann-Sein, die Frauen beharren auf ihrem Frau-Sein. Beide Seiten halten hartnäckig an ihren Standpunkten fest. Praxis muss darin bestehen, dieses hartnäckige Festhalten aufzulockern. Wenn du wirklich bereit bist, dich ganz loszulassen, wirst du selbst an deinem Leben nicht mehr hängen. Deshalb ist es wichtig für die Praxis, einen flexiblen und weichen Geist zu entwickeln, anstatt an deinem engen Rahmen festzuhalten. Verstricke dich nicht in Kleinigkeiten, sondern widme dich dem unbegrenzten, kosmischen Ganzen.

Kodo Sawaki

anhaften Grenze Individualität Loslassen Praxis Standpunkt Unendlich Zen

Andre Schneider