Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 172 - Weisheiten Zitate und Weisheiten
zitat Von dem Menschen droht dem Menschen täglich Gefahr.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Gefahr Menschen
zitat Von den Menschen verkannt zu werden, aber sich nicht zu grämen, ist das nicht die Haltung eines Edlen?

Konfuzius

Ärger Menschen Urteil Vorurteil Weise
zitat Von denen, welche mystisch philosophieren, ist es nicht der Mühe wert, ernstlich zu handeln.

Aristoteles

Antike Handlung Mystik Philosophie
zitat Von einem großen Menschen kann man etwas lernen, selbst wenn er schweigt.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Lernen Menschen Schweigen Weise
zitat Von einer besseren Welt zu träumen, ohne mich selbst
zuerst zu verbessern ist der Gipfel der Torheit.

Sri Chinmoy

Dummheit Lebensweise Selbst Selbstverwirklichung Traum Welt
zitat Von morgens bis abends taumelst du umher zwischen Freude und Leid, und die Beschäftigung mit deiner persönlichen Stimmung macht alles nur noch schlimmer: Mit deinen Gedanken über Leben und Tod treibst du dich schließlich selbst tiefer und tiefer in die Sackgasse. Das Problem von Leben und Tod ist eine psychologische Fallgrube - es existiert nur in deinen Gedanken: Auch wenn du dir einredest, dass du durch die Lösung dieses Problems dem Kreislauf von Leben und Tod entfliehen kannst, so ist diese Lösung, an die du denkst, doch nur eine Lösung innerhalb deiner Gedanken, und der Gedanke, das Problem von Leben und Tod lösen zu wollen, ist selbst nicht mehr als ein Bestandteil des Problems an sich.

Kodo Sawaki

Gedanken Leben Lösung Problem Psychologie Tod Zen
zitat Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.

Konfuzius

Entfernung Gewohnheit Menschen Natur
zitat Vor allem denke immer daran, den Dingen ihr Beängstigendes zu nehmen und darauf zu sehen, was in Wahrheit an ihnen ist; du wirst erkennen, dass ihnen selbst nichts Beängstigendes innewohnt, sondern dass unsere Furcht allein es ist, welche sie beängstigend macht.

Lucius Annaeus Seneca

Angst Antike Dinge Erkennen Erkenntnis Furcht Gedanken Sehen Wahrheit
zitat Wache zunächst darüber, dass deine äußeren Sinne ihre Funktionen ordnungsgemäß erfüllen. Bedenke, dass das Böse sich dem Blick nicht weniger zeigt als das Gute. Das eine drängt sich den Ohren ganz genau so auf wie das andere. Und das gilt für alle Sinne. Darum ist es nötig, sich mit allem Ernst auf das Gute zu richten ! Das war es über die äußeren Sinne.

Meister Eckhart

Auge böse Ernst Gut Ohren Sinne

Andre Schneider