Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 107 - Weisheiten Zitate und Weisheiten
zitat Ich bin wie ein Chamäleon: Wenn ich im Zug sitze, mache ich ein grimmiges Gesicht, damit mich die Kinder nicht beim Nickerchen stören. Ihr könnt euch vorstellen, was die für ein überraschtes Gesicht machen, wenn ich ihnen dann beim Aussteigen freundlich zulache und sage: "Ich wünsch euch noch eine schöne Reise!"

Kodo Sawaki

Ernst Kinder Lächeln Lachen Reisen Schlafen Täuschung Zen
zitat Ich bin wie eine Filmleinwand, klar und leer. Die Bilder bewegen sich darüber hinweg, verschwinden wieder und lassen die Leinwand so klar und sauber zurück wie vorher. Die Leinwand wird in keiner Weise von den Bildern beeinflusst, noch beeinflusst die Leinwand die Bilder.

Nisargadatta Maharaj

Bilder Klarheit Leere Unabhängig
zitat Ich drücke den Buddhismus gerne mit einem einizigen Befehl aus: "Feuerpause!" Da stehen sich keine zwei Seiten mehr gegenüber, da gibt es niemanden, mit dem wir uns noch um die Wette recken müssten.

Kodo Sawaki

Befehl Frieden Wettbewerb Zen
zitat Ich glaube nichts von dem, was man mir erzählt, nicht einmal das, was die heiligen Schriften berichten. Ich glaube nur meiner eigenen Erfahrung.

Nisargadatta Maharaj

Bibel Erfahrung Glaube Heilig Literatur
zitat Ich habe drei Schätze, die ich hüte und hege. Der eine ist die Liebe, der zweite ist die Genügsamkeit, der dritte ist die Demut.

Laotse

Demut Genügsamkeit Wertschätzung
zitat Ich habe immer wieder betont, dass es keine Rolle spielt, aus welcher Quelle Sie das Wasser schöpfen, solange es rein ist und solange das Wasser den Durst der Menschen löscht.

Jiddu Krishnamurti

Durst Menschen Quelle Wasser
zitat Ich habe mich immer vor Organisationen, Gesellschaften,und Orden gefürchtet, da sie alle dazu neigen, ihre besondere Wortwahl, ihren Wortlaut als einzige Wahrheit zu betrachten.

Jiddu Krishnamurti

Betrachtung Furcht Wahrheit Worte
zitat Ich habe Zeit, wie denn jedermann Zeit hat, wenn er nur will.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Einklang Entschleunigung Wille Zeit
zitat Ich kann meine religiösen Gefühle nicht auf Kommando anschalten. Was ist das Resultat von derartigem Hohn? Religion wird zum Witz, zur schlimmsten Scheinheiligkeit. Das Resultat finden wir gegenwärtig in den Kirchen. Wie können Menschen diesen Religionsdrill aushalten? Es ist wie bei Soldaten in der Kaserne. Schultert die Waffen, kniet nieder, nehmt ein Buch, alles exakt reguliert. Fünf Minuten Gefühl, fünf Minuten Nachdenken, fünf Minuten Gebet, alles von vorherein festgelegt. Dieser Mummenschanz hat die Religion hinausgetrieben. Lasst die Kirchen Lehrsätze, Theorien, Philosophien nach Herzenslust predigen, aber wenn es zur Gottesverehrung kommt, dem wirklich praktischen Teil der Religion, dann sollte es so sein, wie Jesus es sagt: „Wenn du betest, so gehe in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater im Verborgenen.“

Swami Vivekananda

Armee Ergebnis Gebet Gefühl Gott Individualität Jesus Kirche Menschen Philosophie Religion Soldaten Theorie

Andre Schneider