Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Weisheiten und Zitate - Schrecken Zitate
zitat Die Grenze zwischen dem Ich und den anderen ist der Schrecken des Lebens. Die Grenze zwischen Sein und Nicht-Sein der Schrecken des Sterbens

Ken Wilber

Ego Grenze Leben Schrecken Sein sterben
zitat Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeit gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.

Albert Einstein

Dumm Dummheit Mangel Schrecken Tyrann Zeit
zitat Eine der schauerlichsten Folgen der Arbeitslosigkeit ist wohl die, dass Arbeit als Gnade vergeben wird. Es ist wie im Kriege: wer die Butter hat, wird frech.

(Die Weltbühne)

Kurt Tucholsky

Arbeit Arbeitslosigkeit böse Folgen Gnade Krieg Schrecken
zitat Nichts ist so bitter, dass ein geduldiges Gemüt keinen Trost dafür finden kann.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Finden Geduld Gemüt Schrecken Trost
zitat Richte dein Streben dahin, dass der Name des Todes seinen Schrecken für dich verliert. Mach ihn dir durch häufiges Nachdenken vertraut, damit du, wenn es die Umstände fordern, ihm sogar entgegensehen kannst.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Denken Forderung Gedanken Schrecken Streben Tod
zitat Unsere Generation wird nicht so sehr die Untaten böser Menschen zu beklagen haben als vielmehr das erschreckende Schweigen der guten.

Martin Luther King

böse Generation Klagen Menschen Schrecken Schweigen
zitat Wenn ich den Hass und die Liebe und den Schrecken kenne, die die Menschen beherrschen, so kann ich ihre Handlungen voraussehen.

(Die Stadt in der Wüste)

Antoine de Saint-Exupéry

Handlung Hass Menschen Schrecken Zukunft
zitat Wer durch Zazen gezwungen wird, sich selbst nackt gegenüberzutreten, dem wird klar, dass unsere Leiden in selbstsüchtiger Habgier, in Angst und Schrecken wurzeln, die aus unserer Unwissenheit über das wahre Wesen von Leben und Tod entstehen.

Philip Kapleau

Angst Entstehen Habgier Leben Meditation Schrecken Tod Unwissenheit Zazen Zen
zitat Wir erschrecken über unsere eigenen Sünden, wenn wir sie an anderen erblicken.

Johann Wolfgang von Goethe

Schrecken Selbstkritik Sünde

Andre Schneider