Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 41 - Menschen Zitate und Weisheiten
zitat Nach Aussage des Buddha macht die Nächstenliebe die wahre Schönheit eines Menschen aus. Es ist die Güte, die wirklich dem Inneren eines Menschen hervorleuchtet. Dies ist einer der größten Beiträge, die wir zum Leben der Welt leisten können, denn unsere Haltung des Nichtverletzens bietet den Menschen um uns herum das Geschenk der Sicherheit und des Vertauens an.

Joseph Goldstein

Buddha Geschenke Güte Innern Leben Menschen Nächstenliebe Schön Schönheit Sicher Sicherheit Vertrauen Welt
zitat Nicht die Armseligkeit macht den Menschen selig, sondern die Barmherzigkeit.

Bernhard von Clairvaux

Armut Großzügigkeit Menschen Menschlichkeit Mitgefühl
zitat Nicht für die Zahl deiner Verehrer, sondern für ihre Eigenschaften sollst du Interesse hegen: den Bösen nicht zu gefallen, ist für den Menschen ein Lob.

Lucius Annaeus Seneca

Antike böse Ehre Interesse Kritik Lob Menschen
zitat Nicht selten begegnet man Kopien bedeutender Menschen; und den Meisten gefallen, wie bei Gemälden, so auch hier, die Kopien besser als die Originale.

Friedrich Nietzsche

Bilder Kopie Menschen Original
zitat Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt,die Bücher sind voll davon - woran es fehlt, sind Menschen,die sie anwenden.

Epiktet

Antike Bücher Menschen
zitat Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt!

(Demian)

Hermann Hesse

Gehen Menschen Selbst Weg Welt
zitat Nichts auf der Welt ist dem Menschen mehr zuwider, als den Weg zu gehen, der ihn zu sich selber führt.

(Demian)

Hermann Hesse

Gehen Menschen Selbst Weg Widerstand
zitat Nichts ist freier als der Gedanke des Menschen.

David Hume

Frei Gedanken Menschen
zitat Nichts macht auf den Geist des Menschen einen sanfteren und tieferen Eindruck, als das Beispiel.

John Locke

Beispiel Geist Kommunikation Menschen
zitat Nichts macht den Menschen argwöhnischer, als wenig zu wissen.

Sir Francis Bacon

Menschen Misstrauen Wissen

Andre Schneider