Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 2 - Menschen Zitate und Weisheiten
zitat Allein sind die Menschen noch annehmbar, doch wenn sie Cliquen bilden, fangen sie an, zu verblöden. Sie verfallen dem Gruppenwahn. Sie sind so sehr darauf aus, in Gruppen zu verblöden, dass sie dafür extra Vereine gründen und Mitgliedsbeiträge bezahlen. Zazen bedeutet, sich vom Gruppenwahn zu verabschieden.

Kodo Sawaki

Alleinsein Menschen Selbst Selbsterkenntnis Wahn Zazen Zen
zitat Alles, was der Mensch tut und zu tun hat, soll er aus dem Licht der Natur tun. Denn das Licht der Natur ist nichts anderes als die Vernunft selber. Wer anders ist der Feind der Natur, als der sich klüger dünkt denn sie, obwohl sie unser aller höchste Schule ist.

Paracelsus

Feinde Handlung Licht Menschen Natur Schule Übermut Vernunft
zitat Als Körper ist jeder Mensch eins, als Seele nie.

(Der Steppenwolf)

Hermann Hesse

Einheit Körper Menschen Seele
zitat Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft.

George Bernard Shaw

Angst Gefahr Menschen Zukunft
zitat Am auffälligsten unterscheiden sich die Leute darin, dass die Törichten immer wieder dieselben Fehler machen, die Gescheiten immer wieder neue.

Karl Heinrich Waggerl

Dummheit Fehler Klugheit Lernen Menschen Unterscheidung
zitat Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen, wenn du beobachtest, wie er jemanden lobt und wie er sich verhält, wenn er selbst gelobt wird.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Beobachtung Charakter Lob Menschen
zitat Auch der vernünftigste Mensch bedarf von Zeit zu Zeit wieder der Natur, das heißt seiner unlogischen Grundstellung zu allen Dingen.

Friedrich Nietzsche

Dinge Logik Menschen Natur Vernunft Zeit
zitat Auch streift der Mensch in den Wäldern seine Jahre ab wie die Schlange ihre Haut und ist, in welchem Jahre seines Lebens er auch stehen mag, doch immer ein Kind. In den Wäldern ist immerwährende Jugend. In diesen Pflanzungen Gottes herrscht Würde und Heiligkeit, eine immerwährende Festlichkeit wird bereitet, und kein Gast vermag zu erkennen, wie er in tausend Jahren ihrer überdrüssig werden sollte.

Ralph Waldo Emerson

Einklang Gott Heilig Jugend Menschen Natur Ökologisch Pflanzen Wald

Andre Schneider