Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 39 - Buddhismus Zitate und Weisheiten
zitat Je mehr du dich mit deinem Affengeist und Pferdewillen befasst, desto verrückter wird dieser Affen- und Pferde-Geist im Kreis herumspringen und seinen Spaß mit dir treiben. Du kannst Zazen praktizieren, den Namen Amithaba Buddhas rezitieren, die Gebote so strikt einhalten wie du willst - du kannst auch warten bis du steinalt wirst: Niemals wirst du deine Illusionen loswerden. Wie verzweifelt du auch versuchst, deine Illusionen auszulöschen, du wirst nicht den Zustand des Nicht-Denkens oder Nicht-Geistes erreichen - du wirst nur dich selbst verrückt machen!

Kodo Sawaki

Gedanken Geist Illusion Spaß Verrückt Zazen Zen
zitat Je stärker das Bewusstsein verfeinert wird, desto größer wird die Übereinstimmung mit der natürlichen Welt.

Dalai Lama

Einklang Natur Stärke Welt
zitat Je tiefer wir das Leiden durchschauen, umso näher kommen wir dem Ziel der Befreiung vom Leiden.

Dalai Lama

Befreiung Leiden Selbstverwirklichung Verstehen Ziel
zitat Jede bestehende Erscheinung ist eine Schöpfung des Denkens. Ich brauche nur meinen Geist leer zu machen, um zu sehen, dass alle leer sind.

Huang Po

Denken Erscheinungen Geist Illusion Leere Schöpfung Sehen Zen
zitat Jede gemeisterte gemeinsame Begierde entzündet eine neue Sonne.

Dalai Lama

Begierden Selbstdiziplin Sonne
zitat Jede schwierige Situation; die du jetzt meistert, bleibt dir in der Zukunft erspart.

Dalai Lama

Gegenwart Problem Schwierigkeiten Situation Zukunft
zitat Jeden Monat schickte der getreue Schüler seinem Meister weisungsgemäss einen Bericht über seine Fortschritte.
Im ersten Monat schrieb er:"Ich verspüre eine Weitung meines Bewusstseins und fühle mich eins mit dem Universum." Der Meister warf einen Blick auf die Nachricht und warf sie weg.
Im nächsten Monat hatte der Schüler dies zu melden:"Ich habe endlich herausgefunden, dass das Göttliche in allen Dingen gegenwärtig ist." Der Meister verzog das Gesicht.
Im dritten Monat waren die Worte des Schülers voller Begeisterung:"Das Mysterium des Einen und der Vielen hat sich meinem staunenden Blick offenbart."
Der Meister schüttelte den Kopf und warf den Brief weg.
Der Brief des vierten Monats lautete:"Niemand wird geboren, niemand lebt und niemand stirbt, denn das Ego-Ich ist nicht." Der Meister hob seufzend die Arme und liess sie wieder fallen.

Im fünften Monat kam kein Brief, auch im sechsten und in den weiteren Monaten nicht, bis schliesslich ein ganzes Jahr vergangen war. Da fand es der Meister an der Zeit, seinen Schüler an die Berichtspflicht zu erinnern.
Die Antwort kam schnell, doch in diesem Brief stand nur:"Wen kümmerts?"
Ein Lächeln der Zufriedenheit breitete sich über das Gesicht des Meisters aus...

Buddhistische Anekdote

Ego Erwachen Fortschritt Geschichte Meister Nachrichten Schüler Zen
zitat Jeder ist Meister seines Schicksals; es ist an uns, die Ursache des Glücks zu schaffen. Das liegt in unserer eigenen Verantwortung und nicht in der irgendeines anderen.

Dalai Lama

Meister Schicksal Selbst Ursache Verantwortung
zitat Jeder Mensch hat eigentlich das leuchtende Licht. Doch wenn er hinschaut, sieht er es nicht; dunkel ist es und verborgen.

Yunmen

Beobachtung Erleuchtung Licht Menschen Sehen Zen
zitat Jeder sollte die spirituelle Arbeit in seinem eigenen Rhythmus angehen, im Einklang mit sich selbst und seinen Fähigkeiten.

Gendün Rinpoche

Arbeit Einklang Fähigkeit Lebensweise Selbst

Andre Schneider