Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Seite 15 - Gedanken Zitate und Weisheiten
zitat Richte dein Streben dahin, dass der Name des Todes seinen Schrecken für dich verliert. Mach ihn dir durch häufiges Nachdenken vertraut, damit du, wenn es die Umstände fordern, ihm sogar entgegensehen kannst.

Lucius Annaeus Seneca

Antike Denken Forderung Gedanken Schrecken Streben Tod
zitat Sagen, was man denkt, ist manchmal die größte Torheit und manchmal - die größte Kunst.

Marie von Ebner-Eschenbach

Denken Dummheit Gedanken Kommunikation Rede Schwätzer Schweigen
zitat Selbst-Realisierung oder Erleuchtung ist nichts weiter als das Erkennen, dass es keinen individuell Handelnden irgendeiner Handlung gibt – weder Du noch sonst jemand! Es gibt keinen Denker irgendeines Gedanken. Es gibt keinen Erfahrenden irgendeiner Erfahrung! Alles geschieht!

Ramesh Balsekar

Denken Erfahrung Erkennen Erleuchtung Gedanken Geschehen Individualität Selbst
zitat Sie lösen die Teilung auf, sobald Sie erkennen, dass der Denker Gedanke ist, dass das, was herrscht, das ist, was beherrscht wird.

Jiddu Krishnamurti

Denken Erkennen Erkenntnis Gedanken Herrschaft Trennung
zitat Sitz stabil und konzentriert, denke Nicht-Denken. Wie machst du das? Lass die Gedanken los! Dies ist die Kunst des Zazen. Übe dich nicht in Meditation. Zazen ist das Dharmator großer Gelassen- und Zufriedenheit Es ist unverfälschtes übendes Erweisen.

Dogen Zenji

Denken Erleuchtung Gedanken Gelassenheit Meditation Sitzen Zazen Zen Zufriedenheit
zitat So wie die Gedanken sind, ist auch der Charakter, denn die Seele wird von den Gedanken geprägt.

Marc Aurel

Antike Charakter Gedanken Seele
zitat Solange Sie Ihren Geist von seinen Träumereien abzulenken versuchen, wird er nicht fertig damit; Sie werden dann der Spielball von tausend Phantomen sein, deren Natur Sie nicht kennen.

(Auf der Suche nach der verlorenen Zeit)

Marcel Proust

Gedanken Geist Natur Traum Unbewusstsein
zitat Still sein bedeutet nicht Verneinung des Tätigseins oder trägen Stillstand. Stille ist nicht bloße Verneinung von Gedanken und Regungen, sondern etwas Positiveres, als du dir vorstellen kannst. In dieser schweigenden Stille wurzelt Gott, wurzeln die Erlösten.

Ramana Maharshi

Gedanken Gott Handlung Schweigen Stille Tat Vorstellung
zitat Über die Buddhalehre dürfen wir uns nicht in Gedanken verlieren!

Kodo Sawaki

Dharma Gedanken Lehre Verlieren Zen

Andre Schneider