Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Ken Wilber - Zitate und Weisheiten

Weisheiten und Zitate von Ken Wilber (US-amerikanischer Autor im Bereich der Integralen Theorie)

Ken Wilber Ken Wilber befasst sich mit der Zusammenführung von Philosophie, Wissenschaft und Religion, den Erfahrungen der Mystiker und der Meditation mit denen der modernen Forschung. Er gilt als einer der Hauptvertreter einer so genannten "Transpersonalen Psychologie", obwohl er sich von dieser seit längerem distanziert hat, weil Teile seiner Überlegungen nicht mehr mit dieser Richtung übereinstimmen. Da er die Wichtigkeit von Spiritualität betont, wird Wilber unzutreffenderweise oft auch dem New Age zugeordnet, obwohl er der New Age-Bewegung großenteils sehr kritisch gegenübersteht. Er wird als Protagonist des Integralen Denkens und als Vertreter einer post-postmodernen, postmetaphysischen und postrationalen Spiritualität des Neo-Perennialismus (in Abgrenzung zur eigentlichen Philosophia perennis) gesehen. Seine integrale Philosophie orientiert sich an fernöstlichen Weisheitstraditionen des Nicht-Dualismus und entwickelt diese weiter.
Wilbers Denken fußt auf den Ideen von Plotin, Meister Eckhart, Sri Aurobindo, des deutschen Idealismus, des Advaita Vedanta Hinduismus, des tibetischen Buddhismus, Jean Gebser, Jürgen Habermas, Jean Piaget, Lawrence Kohlberg, Arthur Koestler, Teilhard de Chardin, Alfred North Whitehead, Clare W. Graves, Rupert Sheldrake und vieler anderer. Er will die Stärken und Schwächen verschiedener weltanschaulicher und philosophischer Richtungen aufzeigen und einen theoretischen Rahmen entwickeln, in dem verschiedene Traditionen Platz haben. Deshalb trägt diese Denkrichtung die Bezeichnung Integrale Theorie.

8.12 von 10 möglichen Sternen bei 17 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat All das Gute und all das Böse, das Beste und das Schlechteste, das Aufrechte und das Verkommene – alles und jedes ist – genau so, wie es ist -, eine überaus vollkommene Manifestation des GEISTES. Es gibt nichts als Gott, nichts als die Gottheit, nichts als den GEIST in allen Richtungen, und kein Sandkörnchen ist mehr oder weniger GEIST als alles andere.

Ken Wilber

böse Einheit Geist Gleichheit Gott Gut Manifest Vollkommenheit
zitat Das "ICH BIN", das du bist, ist vollkommen frei von Zeit. Folglich ist es ewig in seiner Fülle, hier und jetzt, in diesem Augenblick.

Ken Wilber

Augenblick Ewigkeit Frei Gegenwart Zeit
zitat Das Ego verbringt überdies soviel Zeit mit der Jagd nach künftigem Glück, dass ihm das Rennen schließlich zum Selbstzweck wird. Hier beginnen wir, die Suche nach Glück mit dem Glück selbst zu verwechseln. Dann sind wir zu nichts anderem mehr fähig, als weiter zu suchen und zu rennen, und sollte das künftige Glück dann tatsächlich auftauchen, können wir nicht mehr anhalten und rennen vorbei. Wir leben nie ganz in der Gegenwart und ruhen nie zufrieden in uns selbst. Wer sich aber der Gegenwart nicht erfreuen kann, der wird sich auch der Zukunft nicht erfreuen können, wenn sie Gegenwart wird.

Ken Wilber

Ego Gegenwart Suche Zufriedenheit Zukunft
zitat Das ewige und zeitlose Jetzt ist ein Gewahrsein, das weder Vergangenheit noch Zukunft kennt. Das ewige Jetzt hat keine Zukunft, keine Grenze, kein Morgen - nichts, das vor ihm liegt, nichts, was nach ihm kommt.

(Wege zum Selbst)

Ken Wilber

Ewigkeit Gewahrsein Grenze Jetzt Morgen Vergangenheit Zukunft
zitat Das ichhafte Selbstbewusstsein befindet sich auf halbem Wege zwischen dem Unbewussten der Natur und dem Überbewussten des GEISTES. Das Unbewusste von Materie und Körper weicht dem seiner selbst Bewussten des Verstandes und des Egos, das seinerseits dem Überbewussten der Seele und des GEISTES Platz macht.

Ken Wilber

Ego Körper Materie Natur Selbstbewusstsein Unbewusstsein Verstand
zitat Das, was einen zeitlichen Anfang hat, ist lediglich endlich und zeitlich; es kommt, bleibt eine Weile, und geht. Aber der erleuchtete Zeuge hat keinen Anfang in der Zeit. Er ist immer gegenwärtig, und Sie wissen, dass er immer gegenwärtig ist. In Wirklichkeit ist Erleuchtung das einzige, was nie beginnt da sie immer allgegenwärtig ist.

Ken Wilber

Anfang Erleuchtung Erwachen Gegenwart Wirklichkeit Zeit Zeuge
zitat Denken Sie an die Vergangenheit - das ist ein Akt der Gegenwart; denken Sie an die Zukunft - das ist ein Akt der Gegenwart. Alle Anzeichen einer Vergangenheit existieren nur in der Gegenwart, und jeder Grund, an eine Zukunft zu glauben, existiert ebenfalls nur in der Gegenwart. Als die wirkliche Vergangenheit sich ereignete, war sie nicht Vergangenheit, sondern Gegenwart, und wenn die wirkliche Zukunft da ist, wird sie nicht Zukunft sein, sondern Gegenwart. Die einzige Zeit, deren wir jemals gewahr sein können, ist dieser gegenwärtige Augenblick mit seinen Erinnerungen und Erwartungen.

Ken Wilber

Denken Erinnerung Erwartung Existenz Gegenwart Gewahrsein Jetzt Vergangenheit Wirklichkeit Zukunft
zitat Der eigentliche Alptraum liegt ja darin, dass jeder Mensch, auch wenn ein neuer und höherer Weltraum verfügbar wird, trotzdem mit seiner eigenen Entwicklung in Feld eins beginnen muss.

Ken Wilber

Alptraum Anfang Entwicklung Menschen Traum
zitat Der entscheidende Punkt ist jedoch, dass immer dort, wo es ein exklusives Ego gibt, auch das ichhafte Atmen-Projekt anzutreffen ist – und gerade das ist das überragende Problem.

Ken Wilber

Ego Problem Seele
zitat Der Wachzustand kommt und geht, aber der Zeuge ist immer da. Der Traumzustand kommt und geht, aber der Zeuge ist immer da. Der Tiefschlaf kommt und geht, aber der Zeuge ist immer da. Im materiellen, im subtilen und im kausalen Bereich können außerordentliche und bemerkenswerte Bewusstseinszustände erreicht, praktiziert und erlangt werden. Aber den Zeugen kann man nicht erlangen. Er ist immer da. Der Zeuge kann, da er allgegenwärtig ist, nicht praktiziert werden.

Ken Wilber

Erreichen Schlafen Traum Zeuge Zustand

Andre Schneider