Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Sogyal Rinpoche - Zitate und Weisheiten

Weisheiten und Zitate von Sogyal Rinpoche (tibetischer Meditationsmeister und Lehrer des tibetischen Buddhismus)

Sogyal Rinpoche Sogyal Rinpoche wurde 1948 als Sohn der Pema Tsering Wangmo (* 1925) geboren, deren Schwester Khandro Tsering Chödrön (* 1929) die spätere Ehefrau und spirituelle Gefährtin von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö war. Im Alter von sechs Monaten kam Sogyal Rinpoche in das Kloster von Jamyang Khyentse Chökyi Lodrö in der Provinz Kham. Er erhielt den Namen Sogyal, obwohl sein Meister ihn erst zu einem späteren Zeitpunkt als die Reinkarnation des Tertön Sogyal erkannte.
1971 ging Sogyal Rinpoche nach England, studierte an der Cambridge-Universität vergleichende Religionswissenschaften und begann, die Lehren des tibetischen Buddhismus im Westen zu unterrichten.
Mitte der Siebziger Jahre wird das unter seiner Leitung stehende spirituelle Netzwerk Rigpa gegründet, das international tätig und in vielen Ländern vertreten ist. Allein in Deutschland gibt es Rigpa-Zentren in 17 Städten, in denen Rigpa-Schüler sich der Praxis und dem Studium des tibetischen Buddhismus widmen.
1991 gründete Sogyal Rinpoche das Retreatzentrum Lerab Ling in der Nähe von Montpellier in Südfrankreich.
1992 wurde sein Buch Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben, das auf den Lehren des Tibetischen Totenbuches basiert und bisher mit einer Auflage von zwei Millionen Exemplaren in 30 Sprachen und 59 Ländern erschienen ist, veröffentlicht. Dieses Buch wird an Hochschulen sowie in medizinischen und religiösen Gruppen und Institutionen eingesetzt und von Pflegepersonal, Ärzten und anderen Berufstätigen im Gesundheitswesen intensiv genutzt.
1993 tritt Sogyal Rinpoche in dem Film Little Buddha von Bernardo Bertolucci in der Rolle des Kenpo Tenzin auf. Im selben Jahr gründete Christine Longaker das "Spiritual Care Program", welches auf den Lehren von Sogyal Rinpoche basiert und unter seiner Schirmherrschaft steht. Das Programm bietet Möglichkeiten, wie das Mitgefühl und die Weisheit der buddhistischen Lehren Menschen nutzen können, die mit Krankheit oder Tod konfrontiert sind.
Im Jahr 2000 lud Sogyal Rinpoche den Dalai Lama nach Lerab Ling, Rigpas wichtigstes Retreat- und Meditations-Zentrum, ein. Der Dalai Lama lehrte über "Den Weg zur Erleuchtung", an diesen Belehrungen nahmen fast 10.000 Schüler aus aller Welt teil.
Im Sommer 2006 wurde im Rigpa Retreat-Zentrum Lerab Ling ein authentischer buddhistischer Tempel nach tibetischer Tradition fertiggestellt und eröffnet.

7.92 von 10 möglichen Sternen bei 13 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Da Vergänglichkeit für uns gleichbedeutend ist mit Schmerz, klammern wir uns verzweifelt an die Dinge, obwohl sie sich ständig ändern. Wir haben Angst loszulassen, wir haben Angst, wirklich zu leben, weil leben lernen loslassen lernen bedeutet. Es liegt eine tragische Komik in unserem Festhalten: Es ist nicht nur vergeblich, sondern es beschert uns genau den Schmerz, den wir um jeden Preis vermeiden wollten.

Sogyal Rinpoche

Angst Dinge Festhalten Leben Loslassen Schmerzen Veränderung Vergänglichkeit
zitat Die Trägheit des westlichen Menschen besteht darin, dass er sein Leben derart mit fieberhafter Aktivität anfüllt, dass ihm keine Zeit mehr bleibt, sich mit den wahren Fragen auseinanderzusetzen.

Sogyal Rinpoche

Beschäftigung Fragen Leben Menschen Stress Zeit
zitat Die wahre Größe der Meditation ist nicht in irgendeiner Methode zu finden. Sie liegt in einer kontinuierlichen und lebendigen Erfahrung von Präsenz und Glückseligkeit, in Klarheit, Frieden und - am wichtigsten von allem - in der völligen Abwesenheit jeden Greifens.

Sogyal Rinpoche

anhaften Erfahrung Frieden Greifen Meditation
zitat Für jemanden, der praktiziert und sich vorbereitet hat, kommt der Tod nicht als Niederlage, sondern als Triumph - als glorreichster Augenblick und Krönung des Lebens.

Sogyal Rinpoche

Augenblick Leben Sieg Tod
zitat Loslassen bedeutet, den Geist aus dem Gefängnis des Greifens zu befreien, weil Sie erkannt haben, dass alle Angst und Verzweiflung aus der Begierde des greifenden Geistes entstehen.

Sogyal Rinpoche

Angst Befreiung Entstehen Erkenntnis Gefängnis Geist Greifen Loslassen Verzweiflung
zitat Mitgefühl ist unser bestmöglicher Schutz, und wie die großen Meister der Vergangenheit immer schon wussten, ist es auch die größte Quelle der Heilung.

Sogyal Rinpoche

Heilung Meister Mitgefühl Schutz Vergangenheit
zitat Unter uns, die wir eingesperrt sind in den dunklen und engen Käfig, den wir uns selbst gebaut haben und den wir für die Gesamtheit des Universums halten, gibt es nur wenige, die sich auch nur vorstellen können, dass es eine andere Dimension der Wirklichkeit gibt.

Sogyal Rinpoche

Dimension Gefängnis Universum Vorstellung Wirklichkeit
zitat Wahre Hingabe hat ihre Wurzeln in einer ehrfurchtsvollen Dankbarkeit, die zugleich klar, geerdet und intelligent ist.

Sogyal Rinpoche

Dankbarkeit Ehrfurcht Hingabe Intelligenz Wurzel
zitat Was ist Karma denn nun wirklich? Ganz einfach formuliert, bedeutet es, dass alles, was wir tun - mit Körper, Rede oder Geist - entsprechende Ergebnisse hervorbringt.

Sogyal Rinpoche

Ergebnis Geist Karma Körper Rede
zitat Was uns in der westlichen Zivilisation ganz besonders fehlt, ist eine aufrichtige, unabgelenkte und vorurteilsfreie Geisteshaltung, in der sich Einsichten langsam entwickeln und zur Reife kommen können. Diese Haltung kann nur durch stetige Meditation geschaffen werden.

Sogyal Rinpoche

Aufrichtigkeit Einsicht Geist Meditation Reife Toleranz Zivilisation

Andre Schneider