Weisheiten und Zitate von Sokrates (griechischer Philosoph)

Sokrates Seine herausragende Bedeutung zeigt sich u. a. darin, dass alle griechischen Denker vor ihm heute als "Vorsokratiker" bezeichnet werden. Sokrates entwickelte die philosophische Methode eines strukturierten Dialogs, die er Mäeutik ("Hebammenkunst") nannte. Sokrates selbst hinterließ keine schriftlichen Werke, weswegen seine philosophischen Ansichten und die Mäeutik nur durch Schriften anderer überliefert sind. Mehrere seiner Schüler, der berühmteste unter ihnen Platon, verfassten sokratische Dialoge und betonten darin unterschiedliche Züge seiner Lehre. Zu Sokrates Nachruhm trug wesentlich bei, dass er, nachdem er wegen angeblich verderblichen Einflusses auf die Jugend sowie Missachtung der Götter verurteilt wurde, das Todesurteil akzeptierte und eine Fluchtmöglichkeit aus Respekt vor den Gesetzen nicht wahrnahm. Bis zur Hinrichtung durch den Schierlingsbecher beschäftigten ihn und die zu Besuch im Gefängnis weilenden Freunde und Schüler philosophische Fragen.
Nahezu alle bedeutenden philosophischen Schulen der Antike haben sich auf Sokrates berufen. Michel de Montaigne nannte ihn im 16. Jahrhundert den "Meister aller Meister" und noch Karl Jaspers schrieb: "Sokrates vor Augen zu haben, ist eine der unerlässlichen Voraussetzungen unseres Philosophierens."

8.12 von 10 möglichen Sternen bei 86 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Alle Autorität, die ich besitze, beruht einzig darauf, dass ich weiß, was ich nicht weiß.

Sokrates

Antike Autorität Wissen
zitat Bedenke, dass die menschlichen Verhältnisse insgesamt unbeständig sind, dann wirst Du im Glück nicht zu fröhlich und im Unglück nicht zu traurig sein.

Sokrates

Antike Fröhlich Glücklich Menschheit Traurig Unbeständig Unglück Verhältnis
zitat Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

Sokrates

Antike Autorität Eltern Generation Heute Jugend Lehrer Luxus Manieren Schlecht
zitat Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.

Sokrates

Antike Ärger Eltern Kinder Lehrer
zitat Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.

Sokrates

Antike Lernen Wissen
zitat Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Sokrates

Antike Weise Wissen
zitat Je weniger einer braucht, desto mehr nähert er sich den Göttern, die gar nichts brauchen.

Sokrates

Antike Genügsamkeit Gott
zitat Niemand kennt den Tod; es weiß auch keiner, ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist.

Sokrates

Antike Geschenke Menschen Tod
zitat Niemand kennt den Tod; es weiß auch keiner, ob er nicht das größte Geschenk für den Menschen ist. Dennoch wird er gefürchtet, als wäre es gewiss, dass er das schlimmste aller Übel sei.

Sokrates

Antike Furcht Geschenke Menschen Tod Übel
zitat Nur der ist weise, der weiß, dass er es nicht ist.

Sokrates

Antike Weise Wissen

Andre Schneider