Weisheiten und Zitate von Haruki Murakami (japanischer Autor von Romanen und Erzählungen)

Haruki Murakami Haruki Murakami ist ein japanischer Autor von Romanen und Erzählungen. Sein Stil zeichnet sich durch surrealistische Elemente und Anspielungen auf die Popkultur aus. Obgleich seine Erzählungen in Japan spielen, sind sie durch Vorbilder der westlichen Literatur geprägt. Von Rezensenten wurde Murakami wiederholt zu den populärsten und einflussreichsten japanischen Autoren seiner Generation gezählt.Seine Bücher erhielten zahlreiche Literaturpreise, wurden in rund 40 Sprachen übersetzt und zum Teil als Filme oder Bühnenstücke adaptiert. Der Autor führte darüber hinaus eine Jazzbar in Tokio, betätigte sich als Übersetzer von amerikanischer Literatur und hatte vier Jahre lang Gastprofessuren an US-amerikanischen Universitäten inne.

5.00 von 10 möglichen Sternen bei 4 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Die größte Furcht empfinden die Menschen vor den Auswüchsen ihrer eigenen Einbildungskraft.

(Nach dem Beben)

Haruki Murakami

Einbildung Empfinden Furcht Illusion Phantasie
zitat Die Zeit entzieht in der Regel den meisten Dingen ihr Gift und macht sie harmlos.

(Mister Aufziehvogel)

Haruki Murakami

Dinge Gift Regeln Zeit
zitat Ich frage mich, ob die Erinnerungen für uns Menschen nicht der Kraftstoff sind, von dem wir leben? Ob diese Erinnerungen wirklich wichtig sind oder nicht, ist für das Weiterleben nicht von Bedeutung. Sie sind nur Brennstoff.

(Afterdark)

Haruki Murakami

Energie Erinnerung Kraft Vergangenheit Wichtig
zitat Körperlich darf man sich ruhig verausgaben, aber seine Seele muss man davon freihalten.

(Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt)

Haruki Murakami

Geist Körper Ruhe Seele Stress
zitat Manchmal denke ich, das Herz eines Menschen ist wie ein tiefer Brunnen. Niemand weiß, was auf seinem Grund ist. Man kann es sich nur anhand der Dinge vorstellen, die bisweilen an die Oberfläche treiben.

(Blinde Weide, schlafende Frau)

Haruki Murakami

Charakter Herz Menschen Oberfläche Vorstellung
zitat Manchmal reicht eine Kleinigkeit, um einen an der empfindlichsten Stelle im Herzen zu treffen.

(Tanz mit dem Schafsmann)

Haruki Murakami

Empfinden Herz Verletzbar
zitat Neugier kann manchmal den Mumm aus seinem Versteck hervorlocken, ihm vielleicht sogar einen richtigen Schubs geben. Aber Neugier verfliegt in der Regel bald. Mumm braucht Durchhaltevermögen.

(Mister Aufziehvogel)

Haruki Murakami

Ausdauer Mut neugierig
zitat Wir leben schließlich in einer hochkapitalistischen Gesellschaft. Verschwendung gilt hier als höchste Tugend.

(Tanz mit dem Schafsmann)

Haruki Murakami

Gesellschaft Kapitalismus Tugend
zitat Wohin man auch geht, sich selbst entkommt man nicht. Es ist so wie mit dem eigenen Schatten, der folgt einem auch überallhin.

(Nach dem Beben)

Haruki Murakami

Flucht Folgen Schatten Selbst

Andre Schneider