Weisheiten und Zitate von Victor Hugo (französischer Schriftsteller)

Victor Hugo Victor-Marie Hugo war ein französischer Schriftsteller. Er schrieb zahllose Gedichte sowie Romane und Dramen und betätigte sich als literarischer, aber auch politischer Publizist. Mehrfach war er, als Angehöriger der Pairskammer, Abgeordneter oder Senator, auch direkt politisch aktiv. Während er im deutschen Sprachraum weniger bekannt ist als etwa Molière, Voltaire oder Balzac, gilt er vielen Franzosen als ihr größter Autor überhaupt. Sein Schaffen kann teils der Romantik, teils dem Realismus zugeordnet werden.

7.50 von 10 möglichen Sternen bei 4 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Das erste Anzeichen wirklicher Liebe ist bei einem jungen Mann Schüchternheit, bei einem jungen Mädchen Kühnheit.

Victor Hugo

Jugend Jungen Mädchen
zitat Das Lachen ist die Sonne, die aus dem menschlichen Antlitz den Winter vertreibt.

Victor Hugo

Lächeln Lachen Sonne
zitat Der Geist wird reich durch das, was er empfängt, das Herz durch das, was es gibt.

Victor Hugo

empfangen Geben Geist Herz Mitgefühl Reich
zitat Der letzte Beweis von Größe liegt darin, Kritik ohne Groll zu ertragen.

Victor Hugo

Beweis Groll Kritik
zitat Der Sieg genügt nicht, man muss auch überzeugen können.

Victor Hugo

Sieg Überzeugung
zitat Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Victor Hugo

Kommunikation Musik Schweigen Sprache Unmöglich
zitat Die Philosophie ist das Mikroskop des Gedankens.

Victor Hugo

Denken Gedanken Philosophie
zitat Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.

Victor Hugo

Chance Furcht Mut Zukunft
zitat Ein Traum ist unerläßlich, wenn man die Zukunft gestalten will.

Victor Hugo

Traum Wichtig Zukunft
zitat Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr trotz seiner selbst.

Victor Hugo

Schön Selbst

Andre Schneider