Weisheiten und Zitate von Menander (griechischer Komödiendichter)

Menander Menandros war an der von Aristoteles gegründeten Philosophenschule Peripatos Schüler des Theophrast und diente gemeinsam mit Epikur als Ephebe in Athen. Er hat nach unterschiedlichen Zeugnissen 105 bis 109 Komödien geschrieben, bekannt sind die Titel von 96 Stücken. Bis ins 19. Jahrhundert existierten nur dürftige Fragmente und Nachdichtungen von Menandros' Werk. Doch nach dem Fund von Papyri zwischen 1905 und 1907 sowie im Jahr 1959, sind 18 Werke, zum Beispiel Das Schiedsgericht, Die Samierin und Der Schild, in Ausschnitten bekannt. Das Werk Dyskolos (deutsche Übersetzungen: Der alte Griesgram, Der Menschenfeind) wurde sogar fast vollständig wiederentdeckt. Im Jahr 2003 fand man eine Handschrift aus dem 9. Jahrhundert davon in der Bibliotheca Bodmeriana in Cologny bei Genf, neben 200 Versen eines bis dahin unbekannten Werkes.

6.50 von 10 möglichen Sternen bei 2 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben.

Menander

Offenheit Schönheit Verständnis
zitat Denke immer daran, dass du als Ehemann dein Leben lang ein Sklave bist.

Menander

Ehe Sklave
zitat Der Mensch ist an sich schon ein Grund zur Traurigkeit.

Menander

Menschen Traurig
zitat Die Not des Lebens macht den Menschen schneller reif.

Menander

Not Reife
zitat Eine kleine Gabe kann wertvoll sein, wenn sie zur rechten Zeit gegeben wird.

Menander

Aufmerksamkeit Lob Wertvoll
zitat Es lebt nur der, der lebend sich am Leben freut.

Menander

Freude Lebensweise
zitat Gibst du auf die kleinen Dinge nicht acht, wirst du Grösseres verlieren.

Menander

Wahrnehmung Wertschätzung
zitat Im Glück wird man vergesslich.

Menander

Vergangenheit Vergessen
zitat Kein Unglück kann dir geschehen, wenn du es nicht selbst dafür hältst.

Menander

Sichtweise Standpunkt Unglück Weise
zitat Nichts Böses geschieht, wofür die Menschen nicht einen Vorwand haben.

Menander

Geschehen Unglück

Andre Schneider