Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/sasserlone.de/httpdocs/include/database.inc.php on line 18
Walt Whitman - Zitate und Weisheiten

Weisheiten und Zitate von Walt Whitman (US-amerikanischer Dichter)

Walt Whitman Walter Whitman war ein US-amerikanischer Dichter. Er gilt als einer der Begründer der modernen amerikanischen Dichtung. Sein berühmtestes Werk ist der Gedichtband Leaves of Grass (Grashalme).
In seiner Lyrik thematisierte Whitman die Schönheit der Natur und die Demokratie seines Landes. Er behandelte die Gleichberechtigung der Geschlechter und stellte bisexuelle Neigungen dar. Dafür wurde er von der Kritik vehement angegriffen. Großen Einfluss auf Whitman hatten Ralph Waldo Emerson und auch das unitarisch-pantheistische Gedankengut der Transzendentalisten. Mit seinem Werk beeinflusste Whitman nicht nur die US-amerikanische Literatur, sondern auch den europäischen Naturalismus und Expressionismus.

7.29 von 10 möglichen Sternen bei 7 Bewertungen

Quelle: Wikipedia

zitat Da liegen sie auf einem freien Platz im Walde, zwei bis dreihundert arme Kerls, das ächzen und Schreien, der Blutgeruch mit dem frischen Duft der Nacht, des Grases, der Bäume dieses Schlachthaus!

Walt Whitman

Baum Krieg Nacht Opfer sterben Wald
zitat Der Veränderung die Tür schließen hieße, das Leben selber aussperren.

Walt Whitman

Annehmen Leben Tür Veränderung
zitat Die schlimmste und verbreiteste Krankheit, die uns alle, unsere Literatur, unsere Erziehung, unser Verhalten zueinander durchseucht, ist die ungesunde Sorge um den Schein.

Walt Whitman

Einbildung Eitel Erziehung Krankheit Literatur Sorge Verhalten
zitat Einfachheit ist die üppige Schönheit des Ausdrucks.

Walt Whitman

einfach Schön Schönheit
zitat Ich glaube, es fiele mir nicht schwer, unter Tieren zu leben.
Sie sind so still und genügsam.
Lange kann ich dabei verweilen, ihnen zuzusehen.
Sie rackern sich nicht ab, sie jammern nicht, wie schlecht sie dran sind.
Sie welzen sich nachts nicht im Bett, um ihre Sünden zu beklagen.
Sie öden mich nicht an, indem sie mir ihre Pflichten gegenüber Gott darlegen.
Keines von ihnen ist unzufrieden, keines infiziert vom Wahn,
etwas besitzen zu müssen,
keines beugt vor seinen Artgenossen das Knie,
auch nicht vor irgendeinem, der seit Jahrtausenden tot ist.
Keines hat einen Ruf zu verlieren,
keines von ihnen ist unglücklich über diese Welt.

Walt Whitman

Beobachtung Genügsamkeit Glücklich Gott Klagen Leben Pflichten Sünde Tiere
zitat Ich und mein Leben, die immer wiederkehrenden Fragen, der endlose Zug der Ungläubigen, die Städte voller Narren. Wozu bin ich? Wozu nutzt dieses Leben? Die Antwort: Damit du hier bist. Damit das Leben nicht zu Ende geht, deine Individualität. Damit das Spiel der Mächte weitergeht und du deinen Vers dazu beitragen kannst.

Walt Whitman

Antworten Ego Fragen Individualität Leben Sinn Zweifel
zitat Im Walde zwei Wege boten sich mir dar und ich ging den, der weniger betreten war - und das veränderte mein Leben.

Walt Whitman

Chance Entscheidung Leben Selbstverwirklichung Verändern Wald Weg
zitat Niemals war mehr Anfang als jetzt.

Walt Whitman

Anfang Gegenwart Jetzt

Andre Schneider